vergrößernverkleinern
Harry Redknapp war unter anderem auch an der Seitenlinie von Birmingham City aktiv
Harry Redknapp war unter anderem auch an der Seitenlinie von Birmingham City aktiv © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ein ehemaliger Trainer von Tottenham Hotspur sorgt beim englischen Dschungelcamp für Furore. Harry Redknapp sichert sich den Sieg bei der TV-Show.

Der frühere Fußball-Teammanager Harry Redknapp hat die englische Version der TV-Show "Dschungelcamp" gewonnen. Redknapp setzte sich im Finale vor Schauspielerin Emily Atack und Entertainer John Barrowman durch. "Ich bin verblüfft, ich habe drei Wochen überlebt", sagte der neue "Dschungelkönig" (71).

Auf dem steinigen Weg zum Thron musste Redknapp in Australien unter anderem Schafhirn und Fischaugen essen. Im Finale hielt er es eingesperrt fünf Minuten mit Hunderten Ratten und anderen Kleintieren aus.

Der Lohn für den ehemaligen Coach von West Ham United und Tottenham Hotspur: umgerechnet rund 560.000 Euro Gage. Nur TV-Moderator Noel Edmonds bekam mit 670.000 Euro jemals mehr.

Anzeige

Redknapp eroberte die Herzen der Zuschauer mit seinen Anekdoten und seiner Liebe zu Ehefrau Sandra ("Mein Sechser im Lotto"), die er im Oktober 2016 versehentlich überfahren hatte. Sie erlitt damals einen Fußbruch.

Die Show hatte er zuvor noch nie gesehen, bekannte Redknapp, der 2008 mit Außenseiter FC Portsmouth den FA Cup holte und 2012 beinahe Nationaltrainer geworden wäre, ehe Roy Hodgson den Job bekam.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image