Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Ralf Rangnick schafft es mit Sabrina Mockenhaupt bei "Wer wird Millionär" bis zur 500.000 Euro-Frage. Dort kann Telefon-Joker Jochen Schneider von Schalke 04 aber nicht helfen.

Ralf Rangnick hat es bei der Promi-Ausgabe der RTL-Show "Wer wird Millionär" gemeinsam mit Leichtathletin Sabrina Mockenhaupt bis zur 500.000 Euro-Frage geschafft.

Der frühere Bundesliga-Trainer (u.a. Schalke 04 und RB Leipzig) und die Langestreckenläuferin kämpften dort aber mit einer schweren Aufgabe.

"Womit beschäftigt sich die Sprachwissenschaft?", fragte Moderator Günther Jauch das Duo und bot als Antwortmöglichkeiten "Lawinenwörter, Echofragen, Gebirgssätze und Fönaussagen" an.

Anzeige

Weder Rangnick noch Mockenhaupt wussten die richtige Lösung, darum wurde der Telefon-Joker bemüht - Rangnicks früherer Weggefährte Jochen Schneider, aktuell Sportvorstand beim FC Schalke 04.

Der CHECK24 Doppelpass mit Jürgen Kohler, Marcel Reif und Mario Basler am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Meistgelesene Artikel

Rangnick ruft bei Schneider an

Beide hatten schon beim VfB Stuttgart und RB zusammengearbeitet und kooperierten nun erneut. Allerdings konnte auch Schneider nicht helfen und musste mit einem enttäuschten "Mist" passen.

Das Duo Rangnick/Mockenhaupt entschied sich daraufhin, keinen Risiko-Tipp zu wagen und begnügte sich stattdessen mit immer noch stattlichen 125.000 Euro, die für einen guten Zweck gespendet werden.

Die korrekte Antwort lautet übrigens Echofragen - dabei wird eine vorherige Äußerung erwidert und umformuliert, um nach einer Bestätigung oder Erklärung des vorangegangenen Satzes zu fragen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image