Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beatrice Bouchard hadert mit dem Verhältnis zu ihrer Schwester Eugenie Bouchard. Die Schattenrolle neben dem Tennis-Star missfällt ihr - aus mehreren Gründen.

Das kommt überraschend aus dem Umfeld von Tennis-Beauty Eugenie Bouchard  Beatrice Bouchard hat verraten, mit ihrer Zwillingsschwester kein sonderlich gutes Verhältnis zu pflegen.

Offenbar besteht die wenig herzliche Verbindung hauptsächlich aus Instagram-Kommentaren und gelegentlichen Bildern von gemeinsamen Erlebnissen - laut Beatrice gehören diese aber zur absoluten Seltenheit.

"Ich habe sie nur zweimal im Jahr gesehen, seit wir 10 Jahre alt sind", sagte die sechs Minuten ältere Bouchard-Schwester in einem YouTube-Interview für den Getränkehersteller "Kombu Drinks" über ihre Schwester.

Anzeige

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

"Es ist sehr komisch. Ich kenne Leute im Supermarkt besser als meine Zwillingsschwester" führte Beatrice Bouchard weiter aus. Für die Kanadierin steht fest: "Wir sind definitiv keine einfache, glückliche, perfekte Familie."

Meistgelesene Artikel

Bouchard-Eltern lassen sich scheiden

Der Grund liegt demnach vor allem in der Scheidung ihrer Eltern. Während ihre Schwester mit dem Spitznamen "Genie" danach bei ihrer Mutter lebte, wuchsen Beatrice und ihre anderen Geschwister bei ihrem Vater auf.

Dass die ehemalige WTA-Weltranglistenfünfte Eugenie Bouchard offenbar trotzdem ein engeres Verhältnis mit ihrem jüngeren Bruder Will Bouchard pflegt, der oft in ihren Instagram-Stories zu sehen ist oder erwähnt wird, führt die 26-jährige Beatrice seltsamerweise nicht an.

Womöglich liegt das wenig innige Verhältnis zwischen den Zwillingsschwestern auch daran, dass Beatrice die Schattenrolle - trotz 366.000 Follower bei Instagram, von denen sie eine große Anzahl ihrer Schwester zu verdanken hat - nicht sonderlich gefällt.

"Ich wurde mein ganzes Leben lang mit meiner Schwester verglichen. Das ist hart, sehr hart", sagte das Model: "Leute kommen zu mir und sagen: 'Oh, du bist doch die Schwester von … ? Kann ich ein Foto mit dir machen? Du bist die Schwester, aber wie ist dein Name?"

Eugenie Bouchard (2.v.r.) und ihre Geschwister
Eugenie Bouchard (2.v.r.) und ihre Geschwister © Instagram/charbouchard

Beatrice: Eugenie lädt mich nicht zu Turnieren ein

Beatrice fühlt sich demnach "nicht einmal mehr als eigene Person". Sie sei sowieso nur noch "die Schwester".

"Ich mache Witze darüber wie: 'Oh ja, ich bin die Schwester. Schön dich zu treffen. Ich habe keinen Namen. Ich bin die Schwester''", erzählte sie weiter und haderte: "Ich bin sechs Minuten älter, wurde zuerst geboren. Sie ist meine Schwester."

Sie wüsste zwar, dass es nie böswillig gemeint ist, aber dies würde sich dennoch auf ihr Selbstvertrauen auswirken.

Zudem bemerkenswert: Dass sie nicht mit Eugenie zu Tennis-Turnieren reist, liegt laut Beatrice an ihrer Schwester. So müsste sie sich selbst Tickets besorgen, wenn sie Eugenie in Wimbledon spielen sehen will.

Noch hat Eugenie Bouchard auf die Aussagen ihrer Schwester nicht reagiert. Aktuell hat die Weltranglisten-141. auch andere Sorgen, schließlich verlor sie in dieser Woche in der zweiten Qualifikationsrunde in Dubai und verpasst somit die Australian Open im Februar.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image