vergrößernverkleinern
Rúrik Gíslason trumpft bei "Let's Dance" auf
Rúrik Gíslason trumpft bei "Let's Dance" auf © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige isländische Nationalspieler Rúrik Gíslason beweist bei "Let's Dance" sein tänzerisches Talent. In der zweiten Runde der RTL-Show erntet er viel Lob.

Seine Fußballschuhe hat Rúrik Gíslason bereits an den Nagel gehängt.

In Tanzschuhen macht der 33-Jährige aktuell auf dem Parkett der RTL-Show "Let's Dance" eine noch viel bessere Figur als zuvor als rechter Außenbahnspieler beim SV Sandhausen.

Am Freitag tanzte der frühere isländische Nationalspieler mit seiner Profi-Tanzpartnerin Renata Lusin einen Wiener Walzer zu "Powerful" von Major Lazer, Ellie Goulding, Tarrus Riley.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Großes Lob von der Fachjury für Gíslason

Und mit seiner Performance begeisterte Gíslason die Fachjury, die 27 von 30 möglichen Punkten gab. Jurymitglied Motsi Mabuse meinte, dass er der beste Tänzer in der Geschichte von "Let's Dance" werden könnte.

Meistgelesene Artikel

In der ersten Show hatte Gíslason für seine Salsa zu "Vivir Mi Vida" von Marc Anthony 24 Punkte bekommen. Die TV-Zuschauer hatten ihn bereits vor seinem ersten Tanz per Freilos in die zweite Show gewählt.

Gíslason, der in Deutschland auch für den 1. FC Nürnberg spielte, wurde bei der WM 2018 international berühmt. Als "Sexiest Man of the Match" löste Gíslason damals einen wahren Hype in den Sozialen Netzwerken aus. Im vergangenen Jahr beendete Gíslason seine Fußballerkarriere.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image