vergrößernverkleinern
© SPORT1 Grafik: Getty Images/iStock
Lesedauer: 5 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim EM-Viertelfinale ist wieder Public Viewing angesagt. Und dabei lernt man auch immer wieder nette Leute kennen. Das sind die Trikots mit dem höchsten Flirt-Faktor.

Mit dem Viertelfinale geht die Europameisterschaft in Frankreich in die richtig heiße Phase.

Sogar die Fans, die bisher noch eher zurückhaltend waren, kommen jetzt in Cafés, Biergärten und vor gigantischen Videoleinwänden zusammen, um ihr Team anzufeuern oder auch nur den Fußball an sich zu feiern.

Aber viele haben ihre Augen nicht nur auf das Spiel gerichtet. Manchmal wandern die Blicke auch zu einem anderen Fan in der Menge. Das Public Viewing ist nämlich auch eine riesige Flirt-Zone.

Anzeige

Da will man(n) gut aussehen – und Frau auch. Das haben die Hersteller erkannt und bieten die Trikots auch im Schnitt für Frauen an, damit sich auch die weiblichen Fans von ihrer besten Seite zeigen können. Trikots sind nämlich längst nicht mehr nur reiner Fanartikel, sondern auch ein modisches Statement. Doch welches Trikot der EM-Teilnehmer hat den höchsten Flirt-Faktor?

Deutschland

Das deutsche Auswärtstrikot hat einen Wende-Trick
Das deutsche Auswärtstrikot hat einen Wende-Trick © Adidas

Der Klassiker. Und bei der EM 2016 noch mehr als bei der WM zuvor. DFB-Ausrüster Adidas entschied sich vor dem Turnier gegen farbige Elemente auf dem Dress. Beim WM-Titel 2014 prangten noch die deutschen Farben Schwarz-Rot-Gold in V-Form auf der Brust. Bei der EM in Frankreich laufen Müller, Özil und Co. ganz traditionell in Schwarz und Weiß auf.

Damit kann man nicht viel falsch machen. Man fällt aber auch nicht wirklich auf. Denn die meisten anderen Fans beim Public Viewing werden sich auch für das deutsche Trikot entscheiden. Aber es gibt eine auffälligere Alternative zu Schwarz-Weiß: Das deutsche Ausweichtrikot im grün-grauen Streifenlook. Der Clou: Man kann das Trikot auch umgedreht tragen, dann sieht es aus wie ein knallgelbes Trainingsleibchen. Man bekommt also sogar zwei Trikots in einem!

Frankreich

Das EM-Trikot der Equipe Tricolore
Das EM-Trikot der Equipe Tricolore © Nike

Seit der WM 2006 in Deutschland ist zu beobachten: Der Trend geht zum Zweit-Trikot. Gerade wenn man beim Fußballschauen auch auf einen Flirt aus ist, kann es bestimmt nicht schaden, aus der schwarz-weißen Masse herauszustechen. Dafür bietet sich dieses Jahr auch das Trikot von Gastgeber Frankreich an. Erstens hat die Equipe Tricolore nach den letzten erfolglosen Turnieren nun mit jungen, talentierten Spielern auch sportlich wieder etwas zu bieten - das bewies die Truppe mit dem Einzug ins Viertelfinale. Zweitens setzt das Trikot der Franzosen für ihre Heim-EM auch modisch ein Highlight: Zwei leuchtende Blau-Töne, körperbetonter Schnitt und der goldene Hahn auf der Brust. Oh, là, là und Vive la France!

Portugal

Cristiano Ronaldo und Co. spielen in Rot
Cristiano Ronaldo und Co. spielen in Rot © Nike

Portugal, da denken besonders die Damen gleich an Cristiano Ronaldo. Muskulös und gutaussehend. Und die Männer müssen zumindest zugeben: Der Superstar von Real Madrid ist ein begnadeter Fußballer. Das Trikot der Portugiesen von Ausrüster Nike ist also allein schon wegen des Ronaldo-Faktors eine absolute Flirt-Empfehlung. Und ganz objektiv sieht es auch einfach gut aus. Das knallige Rot zieht die Blicke ganz automatisch auf sich. Und das Emblem des portugiesischen Verbandes auf der Brust kommt auch irgendwie cool rüber.

Italien

Die Squaddra Azzura - natürlich auch bei der EM leuchtend blau
Die Squaddra Azzura - natürlich auch bei der EM leuchtend blau © Puma

Auch ein Statement wäre ein Trikot der italienischen Nationalmannschaft. Klar, Deutschland und Italien pflegen schon seit Jahrzehnten eine gesunde Rivalität. Die Italiener sind seit jeher der Angstgegner der Deutschen und im Viertelfinale treffen beide Mannschaften mal wieder aufeinander. Aber diese Rivalität könnte ja auch für den ersten Gesprächsstoff mit dem Flirt-Partner sorgen. Modisch macht das italienische Trikot ohnehin einiges her. Die Squadra Azzurra macht ihrem Namen mit dem leuchtenden Blau alle Ehre. Das Design von Ausrüster Puma sorgt durch die feinen Längsstreifen und die relativ breiten Bünde an den Armen für einen coolen Retro-Look. 

Island

Das Trikot der Isländer ist ziemlich cool
Das Trikot der Isländer ist ziemlich cool © Imago

Eine richtig gute Flirt-Taktik: Auf das sympathische Überraschungsteam setzen. Und das ist bei dieser EM ganz klar Island. Die Jungs aus dem hohen Norden wirbelten mit erfrischendem Fußball durch das Turnier und schalteten sogar England aus. Damit hatte zuvor niemand gerechnet. Mit Islands Trikot kann man beim Flirten also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Zum einen präsentiert man sich als echter Fußball-Kenner. Zweitens fliegen auftrumpfenden Außenseitern schnell die Herzen zu. Außerdem ist auch das Design des eher unbekannten Ausrüsters Errea auch wirklich etwas Besonderes.

Na? Auf den Geschmack gekommen? Schau Dir alle Trikots der EM in der Bildergalerie an und finde mit nur einem Mausklick Dein Flirt-Trikot im Onlineshop!

                       BRAND STORY ist ein Anzeigenformat von Sport1Media. 

                                Partner dieser BRAND STORY ist Geenee.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image