vergrößernverkleinern
Michael Unterbuchner feierte den größten Erfolg seiner Karriere
Michael Unterbuchner feierte den größten Erfolg seiner Karriere © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Qualifikant Michael Unterbuchner verliert bei der Darts-WM der BDO gegen einen Engländer. Drei verlorenen Sätze in Serie bringen ihn um die Finalqualifikation.

Der Siegeszug von Michael Unterbuchner bei der Darts-WM der BDO im englischen Frimley Green ist im Halbfinale zu Ende gegangen.

Der sensationell als Qualifikant in die Runde der letzten vier vorgestoßene Münchner unterlag dem BDO-Ranglistenersten Mark McGeeney aus England mit 4:6 Sätzen (Best-of-11-Sets).

"T-Rex", der von einigen Fans aus seiner Heimat unterstützt wurde, lag nach einem Fehlstart direkt 0:2 in Rückstand.

Der 29-Jährige berappelte sich jedoch schnell und ging seinerseits mit 3:2 in Führung. Jetzt war es McGeeney, der drei Sätze in Serie gewann, und sich vorentscheidend absetzte. Mehr als der Satzgewinn zum 4:5 gelang dem Deutschen nicht mehr.

Unterbuchner verpasst Grand Slam of Darts

Damit verpasste Unterbuchner auch die Qualifikation für den Grand Slam of Darts der PDC. Für diesen sind die WM-Finalisten der BDO qualifiziert.

"T-Rex" war der erste deutsche Profi in der 30-jährigen BDO-Geschichte, der es überhaupt ins Hauptfeld geschafft hat. Das Viertelfinale hatte er gegen den Niederländer Richard Veenstra, Platz zehn der Rangliste, mit 5:4 gewonnen.

Für den WM-Sieg winkt eine Prämie in Höhe von 100.000 britischen Pfund (ca. 112.700 Euro). Das Finale zwischen McGeeney und Glen Durrant wird am Sonntag, den 14. Januar, ausgespielt.

Die BDO-WM ist die Konkurrenzveranstaltung zur Weltmeisterschaft der PDC, die von 15. Dezember bis 1. Januar ausgetragen wurde und die Rob Cross gegen Phil Taylor gewann.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image