vergrößernverkleinern
Michael van Gerwen will den dritten Premier-League-Titel in Folge
Michael van Gerwen ballte die Fäuste nach seinem Turniersieg © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Michael van Gerwen setzt sich zum wiederholten Male die Krone beim European Darts Grand Prix in Sindelfingen auf. Im Finale schlägt er James Wade.

Michael van Gerwen hat den European Darts Grand Prix in Sindelfingen gewonnen. Im Finale bezwang er James Wade mit 8:3 und glänzte mit einem fantastischen 110.87 Average.

Zuvor hatte der Niederländer in der dritten Runde Darren Webster mit 6:5 ausgeschaltet, Dave Chisnall im Viertelfinale mit 6:4 und Michael Smith im Halbfinale deutlich mit 7:0.

Es ist sein dritter Triumph bei einem europäischen Turnier in diesem Jahr. In Sindelingen siegte er nach 2016 zum zweiten Mal.

Darts LIVE auf DAZN -  Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Keine Deutschen am Finaltag

Der gesamte Finaltag war derweil ohne deutsche Beteiligung über die Bühne gegangen.

Als letzte von fünf Deutschen beim fünften Turnier der PDC European Tour scheiterten am Samstag Robert Marijanovic und Martin Schindler in der zweiten Runde.

Schindler leistete Joe Cullen bei seiner 5:6-Niederlage harten Widerstand. Im Entscheidungsleg hatte er die Chance das Spiel zu beenden, konnte 161 Punkte jedoch nicht finishen. Marijanovic unterlag Darren Webster mit 3:6.

Christian Bunse, Gabriel Clemens und Max Hopp waren bereits am Freitag in der 1. Runde gescheitert. Hopp verlor gegen James Wade mit 4:6.

teilentwitternE-MailKommentare