vergrößernverkleinern
Gary Anderson gewann das US Darts Masters in Las Vegas
Gary Anderson gewann das US Darts Masters in Las Vegas © Tom Donoghue/PDC
teilenE-MailKommentare

Gary Anderson entscheidet das US Darts Masters in Las Vegas für sich. Michael van Gerwen scheitert ungewöhnlich früh. Ein Kanadier sorgt für eine Sensation.

Der Schotte Gary Anderson hat das US Darts Masters in Las Vegas für sich entschieden. Der zweimalige Weltmeister setzte sich am Samstagabend im Finale mit 8:4 gegen Rob Cross durch.

Damit krönte Anderson eine famose Vorstellung während des gesamten Turniers. Zuvor hatte Anderson James Wade und Überraschungsmann Dawson Murschell ausgeschaltet. Der Kanadier hatte sich im Achtelfinale senationell gegen Gerwyn Price durchgesetzt.

Im Endspiel legte Anderson einen Drei-Dart-Average von 102,56 Punkten und eine Doppelquote von 38,1 Prozent hin. Weltmeister Cross konnte mit 97,22 und 21,05 Prozent nicht mithalten.

Der Weltranglistenerste Michael van Gerwen musste sich bereits im Viertelfinale Wade mit 3:8 geschlagen geben. Cross ließ Andersons Landsmann Peter Wright im Halbfinale beim 8:3 keine Chance.

Alle Ergebnisse im Überblick

Viertelfinale

Rob Cross 8:6 Michael Smith
Peter Wright 8:6 Daryl Gurney
Gary Anderson 8:5 Dawson Murschell
James Wade 8:3 Michael van Gerwen

Halbfinale
Peter Wright 3:8 Rob Cross
Gary Anderson 8:7 James Wade

Finale
Gary Anderson 8:4 Rob Cross

Nächste Artikel
previous article imagenext article image