vergrößernverkleinern
Peter Wright war in Melbourne nicht zu schlagen
Peter Wright war in Melbourne nicht zu schlagen © PDC/Ian Curry
teilenE-MailKommentare

Peter Wright ist beim Melbourne Darts Masters nicht zu schlagen. "Snakebite" schaltet erst Topfavorit van Gerwen aus und bezwingt dann den überraschenden Finalisten.

Peter Wright hat das Melbourne Darts Masters 2018 in Australien gewonnen. "Snakebite" setzte sich im Finale 11:8 gegen Michael Smith durch und sicherte sich erstmals den Sieg in Down Under. Für Wright war es nach dem Sieg beim German Darts Masters 2017 der zweite Sieg auf der World Tour.

Wright reichten gegen den "Bully Boy" ein Drei-Darts-Average von knapp 98 Punkten sowie eine Doppelquote über 40 Prozent. (Darts live bei DAZN. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!)

"Von den Schnitten und Aufnahmen war es nicht das beste Finale. Aber es war ein harter Kampf und ich bin glücklich, dass ich beweisen konnte, dass der Gewinn der World Serie in Deutschland letztes Jahr kein Glück war", freute sich Wright.

Der Schotte hatte im Halbfinale überraschen Michael van Gerwen ausgeschaltet. Auch Smith überraschte dort mit einem deutlichen Sieg über seinen Mentor Gary Anderson.

ANZEIGE: Jetzt Starter-Set sichern und zum Darts-Profi werden - hier geht es zum Shop

Für Wright war es der zweite Turniersieg im Jahr 2018. Zuvor hatte der 48-Jährige das Players Championship 14 in Wigan Mitte Juni gewonnen.

Bereits am nächsten Wochenende geht es für den Darts-Zirkus in Australien weiter. Vom 17. bis 19. August steht das Brisbane Darts Masters an.

Die Ergebnisse im Überblick:

Finale:

Michael Smith - Peter Wright 8:11

Halbfinale:

Michael Smith - Gary Anderson 11:5
Michael van Gerwen - Peter Wright 7:11

Nächste Artikel
previous article imagenext article image