vergrößernverkleinern
Max Hopp
Erfolg zum Auftakt des Grand Slam of Darts: Max Hopp © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Gemischte Gefühle bei Max Hopp und Martin Schindler: Die beiden Deutschen starten mit unterschiedlichem Erfolg in den Grand Slam of Darts.

Max Hopp hat einen glänzenden Start in die Gruppenphase des Grand Slam of Darts erwischt.

Der 22-Jährige aus Idstein besiegte zum Auftakt des gemeinsamen Turniers der konkurrierenden Verbände Professional Darts Corporation (PDC) und British Darts Organisation (BDO) den Engländer Josh Payne mit 5:3.

In der Vierergruppe E trifft PDC-Profi Hopp noch auf den Weltranglistenzweiten Peter Wright (Schottland) und Jim Williams (beide England).

Enttäuschender Auftakt für Schindler

Für Martin Schindler (Strausberg/PDC) begann das prestigeträchtige Turnier in Wolverhampton hingegen enttäuschend. Der 22-Jährige musste sich am Samstag dem Engländer Stephen Bunting mit 3:5 geschlagen geben und steht vor den Partien in der Gruppe G gegen Mensur Suljovic (Österreich) und Scott Mitchell (beide England) schon unter Druck. 

BDO-Spieler Michael Unterbuchner (München) greift als dritter deutscher Teilnehmer am Samstagabend in der Gruppe D gegen den zweimaligen PDC-Weltmeister Gary Anderson (Schottland) ins Geschehen ein.

Die besten zwei Spieler einer Gruppe qualifizieren sich für das Achtelfinale. Dotiert ist der Grand Slam mit 450.000 Pfund, umgerechnet rund 517.000 Euro.

Erstmals wird um die Eric-Bristow-Trophy gespielt, die im April nach dem verstorbenen früheren BDO-Weltmeister benannt wurde. Die letzten drei Auflagen gewann der niederländische Weltranglistenerste Michael van Gerwen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image