vergrößernverkleinern
Daryl Gurney feierte seinen ersten Turniersieg auf der European Tour
Daryl Gurney feierte seinen ersten Turniersieg auf der European Tour © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Daryl Gurney gewinnt die German Darts Championship in Hildesheim. Es ist sein erster Sieg auf der Eurpean Tour. James Wade scheitert trotz eines 9-Darters früh.

Daryl Gurney hat seinen ersten Turniersieg auf der European Tour perfekt gemacht.

Der Nordire gewann die German Darts Championship in Hildesheim durch einen 8:6-Finalsieg gegen Ricky Evans.

Meistgelesene Artikel

"Superchin" erwischte einen Start nach Maß und führte schnell mit 5:1. Evans, der wegen seiner schnellen Spielweise den Spitznamen "Rapid" trägt, wollte seinen ersten Turniersieg auf der European Tour jedoch nicht kampflos wegwerfen und glich noch zum 6:6 aus.

Anzeige

Gurney gewann das anschließende Leg bei eigenem Anwurf und machte dann mit einem Break den Sieg perfekt.

Auf dem weg ins Finale musste Gurney am Sonntag Schwerstarbeit verrichten. Einem 6:5 im Viertelfinale gegen Stephen Bunting ließ er im Halbfinale ein 7:5 gegen Adrian Lewis folgen.

Wade scheitert trotz 9-Darter

Für das Highlight des Finaltages sorgte jedoch ein anderer Spieler: James Wade gelang in seinem Drittrundenspiel gegen Darren Webster das seltene Kunststück eines 9-Darters (SERVICE: Das ist ein 9-Darter).

Geholfen hatte dies dem Engländer jedoch nicht, musste er sich doch mit 5:6 geschlagen geben.

MvG und Deutsche in 2. Runde raus

Titelverteidiger Michael van Gerwen war bereits in der 2. Runde an Keegan Brown gescheitert. Auch für die beiden deutschen Vertreter Kevin Knopf und Steffen Siepmann war das Turnier in der 2. Runde beendet. Knopf unterlag Adrian Lewis mit 3:6, während sich Siepmann dem Niederländer Jermaine Wattimena mit 1:6 geschlagen geben musste.

Die Ergebnisse im Überblick:

Viertelfinale:

Adrian Lewis - Peter Wright 6:2
Daryl Gurney - Stephen Bunting 6:5
Ricky Evans - Darren Webster 6:5
Keegan Brown - Gerwyn Price 6:5

Halbfinale:

Daryl Gurney - Adrian Lewis 7:5
Ricky Evans - Keegan Brown 7:3

Finale:

Daryl Gurney - Ricky Evans 8:6

Nächste Artikel
previous article imagenext article image