vergrößernverkleinern
Michael van Gerwen war in Amsterdam nicht zu schlagen
Michael van Gerwen war in Amsterdam nicht zu schlagen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Michael van Gerwen gewinnt das World Series Finals. Im Endspiel besiegt er einen Landsmann. Raymond van Barneveld feiert Abschied.

Michael van Gerwen hat das World Series Finals in Amsterdam gewonnen. 

In einem rein niederländischen Endspiel der Einladungsturnierserie setzte sich der Weltmeister gegen Danny Noppert klar mit 11:2 durch. 

Van Gerwen zeigte sich sechs Wochen vor Beginn der Weltmeisterschaft (Darts-WM 2020 ab 13. Dezember und Grand Slam of Darts ab 9. November LIVE bei SPORT1) bei seinem "Heimspiel" gut in Form.

Anzeige

Im Endspiel profitierte MvG aber auch von Nopperts Schwäche auf die Doppel. Die Check-Out-Quote des 28-Jährigen lag am Ende bei 14,29 Prozent (2 von 14).

DAZN gratis testen und die größten Darts-Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Van Gerwen sicherte sich den Turniersieg und das Siegerpreisgeld in Höhe von 70.000 Pfund mit einem Drei-Dart-Average von 96,95 Punkten. 

Bereits im Halbfinale zeigte er seine ganze Klasse und ließ Mensur Suljovic beim 11:4-Sieg nicht den Hauch einer Chance. Noppert musste dagegen gegen Dave Chisnall lange zittern. Nach zahlreichen vergebenen Matchdarts gewann er den Darts-Krimi doch noch mit 11:10. 

Barneys letztes Turnier in den Niederlanden

Für Raymond van Barneveld war es ein besonderes Event. Zum letzten Mal trat der Routinier vor heimischem Publikum an. Der Niederländer hat sein Karriereende für nach der WM 2020 angekündigt.

Meistgelesene Artikel

Im Viertelfinale war jedoch Endstation. Barney musste sich unter frenetischer Anfeuerung des niederländischen Publikums Dave Chisnall trotz zwischenzeitlicher Führung und einer guten Leistung mit 8:10 geschlagen geben.

SPORT1 DARTS ADVENTSKALENDER 2019 - Das Geschenk für jeden Darts-Begeisterten - HIER SICHERN | ANZEIGE

Die Ergebnisse im Überblick: 

Viertelfinale (Best of 19 Legs):
Mensur Suljovic - Krzysztof Ratajski 10:9
Michael van Gerwen - Jonny Clayton 10:6
Ian White - Danny Noppert 9:10
Raymond van Barneveld - Dave Chisnall 8:10

Halbfinale (Best of 21 Legs):
Van Gerwen - Suljovic 11:4
Noppert - Chisnall 11:10

Finale (Best of 21 Legs):

Van Gerwen - Noppert 11:2

Nächste Artikel
previous article imagenext article image