vergrößernverkleinern
José Oliveira da Sousa schlug sensationell Michael van Gerwen
José Oliveira da Sousa schlug sensationell Michael van Gerwen © Kais Bodensieck/PDC Europe
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim European Darts Grand Prix in Sindelfingen schlägt die Stunde eines Underdogs: Michael van Gerwen weiß gegen "The Special One" nicht, wie ihm geschieht.

Überraschung beim European Darts Grand Prix in Sindelfingen: Der Portugiese José Oliveira de Sousa hat das Turnier gewonnen - mit einem Finalsieg gegen keinen Geringeren als Michael van Gerwen.

Der dreimalige Weltmeister hatte mit 4:8 das Nachsehen gegen den 46-Jährigen, der bei seinen beiden WM-Teilnahmen in den vergangenen Jahren nicht über die erste Runde hinausgekommen war, nun aber das Match seines Lebens hinlegte.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE 

Anzeige

José Oliveira da Sousa spielt groß auf

"The Special One", wie de Sousa sich in Anlehnung an Landsmann José Mourinho nennt, spielte in Sindelfingen groß auf, schaffte gegen van Gerwen - im Halbfinale noch mit 7:1 gegen den Österreicher Mensur Suljovic erfolgreich - einen Average von 105,79 (sein Gegner: 92,43). Dadurch war er so konsequent am Drücker, dass "Might Mike" auch eine Checkout-Quote von 80 Prozent nicht half.

Am Ende machte de Sousa mit einem speziellen Finish den Sack zu, checkte 88 mit Triple-8, Doppel-14, Doppel-18. Als "unglaublich" beschrieb er selbst seinen Triumph: "Das ist mein größter Titel und ich bin sehr, sehr glücklich."

Meistgelesene Artikel

DAZN gratis testen und die größten Darts-Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Am Samstag waren mit Nico Kurz, Max Hopp, Gabriel Clemens und Ricardo Pietreczko (mit 0:6 gegen den späteren Sieger) die letzten vier verbliebenen Deutschen in Runde zwei ausgeschieden.

Achtelfinale (Best of 11 Legs):

Maik Kuivenhoven - Glen Durrant 6:3
Ian White - Michael Smith 6:2
Darius Labanauskas - Joe Cullen 6:2
Gerwyn Price - Jose de Sousa 3:6
Mensur Suljovic - Jamie Hughes 6:5
Martijn Kleermaker - Rob Cross 1:6
James Wade - Nathan Aspinall 2:6
Michael van Gerwen - Vincent van der Voort 6:5

Viertelfinale (Best of 11 Legs):

Kuivenhoven - White 4:6
Labanauskas - de Sousa 4:6
Suljovic - Cross 6:0
Aspinall - van Gerwen 5:6

Halbfinale (Best of 13 Legs):

White - de Sousa 6:7
Suljovic - van Gerwen 1:7

Finale (Best of 15 Legs):

De Sousa - van Gerwen 8:4

Nächste Artikel
previous article imagenext article image