Chancenlos - Mensur Suljovic mit 0:4 abgefertigt
teilentwitternE-MailKommentare

Mit Mensur Suljovic scheitert der nächste hoch gehandelte Spieler bei der Darts-WM. Besser macht es Rob Cross - auch für den Münch-Bezwinger ist Schluss.

Das Favoritensterben bei der Darts-WM geht weiter. Mit Mensur Suljovic hat es im Achtelfinale auch die Nummer 5 der Setzliste erwischt.

Der Österreicher scheiterte deutlich mit 0:4 am Belgier Dimitri Van den Bergh und musste seinen Traum vom Finale im Alexandra Palace begraben. (Darts-WM JETZ LIVE im TV auf SPORT1)

Suljovic hatte im dritten Satz gleich mehrere Möglichkeiten, das Match wieder ausgeglichen zu gestalten. Doch im fünften Leg traf er die Doppel-18 nicht, anschließend konnte er die 68 mit drei Pfeilen nicht auf null stellen.

Verrückt! Van den Bergh mit Tanzstunde für SPORT1

Van den Bergh nutzte die Fehler seines Gegners aus, gewann den dritten Satz und setzte sich schließlich mit 4:0 durch.

Im vierten Satz packte der Belgier noch ein 115er Finish zur 2:1-Führung in den Legs aus.

Cross zeigt sich souverän

Besser als Suljovic machte es WM-Geheimfavorit Rob Cross im Duell mit John Henderson. Gegen den Gurney-Bezwinger ging er schnell mit zwei Sätzen in Führung.

Henderson verkürzte zwar noch einmal auf 2:1, doch Cross schüttelte seine kurze Schwächephase ab und machte die 3:1 Führung klar.

Im fünften Satz präsentierte sich der Brite gefestigt wie zu Beginn der Partie und ging mit zwei Legs in Führung – Henderson hatte nichts entgegenzusetzen.

Am Ende zog Cross mit einem deutlichen 4:1 ins Viertelfinale ein.

Sensationen satt: Diese Favoriten sind schon raus

Münch-Bezwinger scheitert

Zuvor musste schon Toni Alcinas die Segel streichen. Der Spanier, der in der Runde zuvor noch den Deutschen Kevin Münch ausgeschaltet hatte, war gegen Darren Webster chancenlos und verlor mit 0:4.

Der Engländer hatte von Beginn an kaum Probleme und zog mit einem Average von 94,54 Punkten und einer Doppelquote von 52,17 Prozent souverän ins Viertelfinale ein.

Die Darts-WM im englischen Original-Kommentar LIVE auf DAZN - jetzt kostenlosen Testmonat sichern!

Alcinas konnte selbst eine 2:0-Führung im dritten Satz nicht ins Ziel bringen und verlor auch anschließend den vierten Satz.

Die Ergebnisse vom 28. Dezember:

Ab 13.30 Uhr: 3x Achtelfinale (Best-of-7-Sets)
Antonio Alcinas - Darren Webster 0:4
Mensur Suljovic  - Dimitri van den Bergh 0:4
John Henderson - Rob Cross 1:4

ab 20 Uhr: 3x Achtelfinale (Best-of-7-Sets)
Jamie Lewis - James Richardson 4:1
Phil Taylor - Keegan Brown 4:0
Gary Anderson - Steve West 4:2

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel