Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Mit einer Gala-Vorstellung gegen James Wade holt sich Michael van Gerwen die Führung in er Darts Premier League. Peter Wright steckt derweil tief in der Krise.

In der Unibet Premier League of Darts werden ab der kommenden Session wieder Zuschauer erlaubt sein.

Einen Vorgeschmack auf das, was sie ab dem 24. Mai wieder vor Ort erwartet, bot Michael van Gerwen am 12. Abend der Premier League. (alle Spieltage der Unibet Premier League of Darts 2021 LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER)

Der Niederländer fackelte in Milton Keynes beim 8:3-Sieg über James Wade ein wahres Feuerwerk am Oche ab und setzte sich damit wieder an die Spitze der Tabelle.

Anzeige

Das Duell gegen den Engländer entwickelte sich zu einem hochklassigen Duell. Das wird allein schon beim Blick auf die Statistiken deutlich. Im Vergleich der 3-Dart-Averages zog MvG mit 107,44 gegen Wade (110,28) sogar den Kürzeren.

Van Gerwen gegen Wade mit drei High-Finishes

Allerdings beeindruckte "Mighty Mike" mit einer Checkout-Quote von 66,67 Prozent und insgesamt drei High-Finishes.

So war es beinahe standesgemäß, dass er das Match mit einem 128er Finisch beendete und sich damit wieder an die Spitze des Klassements setzte.

SPORT1 Akademie - Werde mit Raymond van Barneveld zum Darts-Star | ANZEIGE

Van Gerwen profitierte dabei auch von der Niederlage des bisherigen Spitzenreiters. Nathan Aspinall verlor in einem dramatischen Spiel knapp mit 6:8 gegen Jonny Clayon und muss damit zumindest vorerst die Führung im Klassement abgeben.

Aspinall lag schnell mit 2:5 hinten, konnte sich dann wieder bis auf 6:6 herankämpfen, verlor dann aber die beiden letzten Legs - und damit auch das Match.

Anderson in bestechender Form

In bestechener Form präsentierte sich indes Gary Anderson. Der zweimalige Weltmeister hatte beim 8:4 gegen den Belgier Dimitri van den Bergh nur zu Beginn etwas Probleme und lag mit 1:2 zurück.

Dann aber packte "The Flying Scotsman" sein bestes Darts aus und gewann sechs Legs in Folge.

Besonders beeindruckend: seine Checkout-Quote von 80 Prozent! Im letzten Leg zauberte er noch einmal ein 12-Darter in die Scheibe und beendete das Spiel mit einem 92er Finish.

Wright von der Rolle

Miserabel läuft es derzeit für den zweiren Schotten im Feld. Peter Wright bekommt in diesen Tagen einfach kein Bein auf den Boden.

Der ehemalige Weltmeister aus Schottland verlor am 12. Abend der Unibet Premier League of Darts in Milton Keynes sang- und klanglos mit 1:8 gegen José de Sousa.

Der Portugiese ließ "Snakebite" keine Chance und führte schnell mit 6:0 in den Legs. Bezeichnend für Wrights derzeitige Situation: Erst im siebten Leg erspielte er sich die erste Chance auf ein Doppel.

Wright holt gegen De Sousa nur ein Leg

Dies ließ er zwar aus, dennoch konnte er das Leg schließlich mit einer Doppel-5 für sich entscheiden.

Es sollte jedoch das einzige Leg bleiben, das Wright für sich entscheiden konnte.

Meistgelesene Artikel

Im neunten Durchgang warf er zwar zwei 180er. Doch auch das reichte nicht zu einem weiteren Leg-Gewinn.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Stattdessen nutzte De Sousa gleich seinen ersten Matchdart auf die Doppel-15 und besiegelte damit die deutliche Niederlage des Schotten.

Die Ergebnisse des 12. Spieltags im Überblick:

Peter Wright - José de Sousa 1:8
Michael van Gerwen - James Wade 8:3
Jonny Clayton - Nathan Aspinall 8:6
Dimitri van den Bergh - Gary Anderson 4:8

Nächste Artikel
previous article imagenext article image