Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Milton Keynes - Peter Wright zeigt in der Premier League of Darts eine starke Vorstellung gegen Clayton - und scheitert doch am Playoffs-Einzug. Dimitri Van den Bergh hofft noch.

Am Ende nutzte ihm alles Hoffen, Bangen und Rechnen doch nichts:

SPORT1 Akademie - Werde mit Raymond van Barneveld zum Darts-Star | ANZEIGE 

Trotz eines 8:5 gegen Jonny Clayton nach einer furiosen Aufholjagd hat Peter Wright seine bis dato zumindest noch theoretische Chance auf die Playoffs in der Unibet Premier League of Darts der PDC verwirkt.  (Spielplan und Ergebnisse der Darts Premier League)

Anzeige

(Alle Spieltage der Unibet Premier League of Darts LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER)

Snakebite wurde dabei am 15. Spieltag im englischen Milton Keynes die Punkteteilung zwischen James Wade und Dimitri Van den Bergh (7:7) zum Verhängnis, so dass der Schotte vor dem letzten Spieltag am Donnerstag (ab 19.55 Uhr LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER) rechnerisch nun keine mehr auf die Top 4 hat.

Meistgelesene Artikel

Darts: Premier League - Wright ganz bitter raus

Die indes erreichte Nathan Aspinall dank eines 7:7-Unentschieden gegen den schon zuvor abgeschlagenen Gary Anderson.

Auch José de Sousa sprang trotz einer 6:8-Niederlage gegen den stark aufspielenden Tabellenführer Michael van Gerwen in die Playoffs, zu denen der vierte nun noch verbleibende Starter-Platz zwischen Clayton und Van den Bergh ausgespielt wird.

Wer springt noch in die Playoffs?

Bitter für Wright: Der Routinier hatte gegen Clayton nach schwachem Beginn sechs Legs in Serie verbucht, dabei auch einen 12-Darter gezeigt ein sensationelles 161er-Finish hingelegt - um schließlich doch mit leeren Händen dazustehen.

Van den Bergh wiederum schenkte sich mit Wade nichts. "The Machine" glänzte dabei lange mit einer Checkout-Quote von mehr als 80 Prozent, doch nicht zuletzt ein 11-Darter ließ "The Dreammaker" wieder zurück in die Spur finden.

Wade ließ aber ebenso wenig nach angesichts eines zwischenzeitlichen 121er Finishes zum 12-Darter, während sein belgischer Kontrahent sich einen Zähler mit einem 130er Finish auf das Bulls sicherte.

MvG lässt die Muskeln spielen

Im Topduell baute Michael van Gerwen seine Tabellenführung durch ein 8:6 gegen José de Sousa aus und beendete dessen Siegesserie von zuletzt drei Erfolgen. Nach dem 4:4 drehte MvG auf, musste beim Stand von 7:6 aber noch einmal zittern, ehe er doch die Nerven behielt.

Zuvor hatte der Niederländer am Oche unter anderem einen 12-, 13- und 14-Darter herausgezaubert.

Die Partien des 15. Spieltags im Überblick:

Jonny Clayton - Peter Wright 5:8
James Wade - Dimitri Van den Bergh 7:7
Gary Anderson - Nathan Aspinall 7:7
José de Sousa - Michael van Gerwen 6:8

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren
Nächste Artikel
previous article imagenext article image