Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Beim Darts World Matchplay in Blackpool stürmt Peter Wright ins Achtelfinale. Der Australier Simon Whitlock muss dagegen ordentlich zittern, bis sein Sieg feststeht.

Am dritten Spieltag des World Matchplay in Blackpool ist Superstar Peter Wright standesgemäß ins Achtelfinale eingezogen. 

Gegen den Niederländer Vincent van der Voort stand am ende ein 10:5-Sieg auf der Anzeigentafel. Dabei hatte das Match für Snakebite überaus schlecht begonnen. In den ersten beiden Legs zeigte Van der Voort die deutlich bessere Leistung und sicherte sich schnell die 2:0-Führung. 

Erst im dritten Leg fand Wright ins Spiel und setzte die ersten entscheidenden Akzente. 

Anzeige

Das World Matchplay - vom 20. bis 28. Juli LIVE auf SPORT1 im Free-TV und LIVESTREAM 

Im Anschluss blieb die Partie zunächst spannend, ehe sich der Schotte mehr und mehr absetzen konnte. In der nächsten Runde muss Wright gegen den Australier Simon Whitlock antreten.

Meistgelesene Artikel

Dieser hatte zuvor den Highlander John Henderson in einer äußerst engen Partie besiegt. Mit 10:8 behielt der Wizard gegen Henderson die Oberhand. Dabei hatte es zunächst nach einem deutlich klareren Ergebnis ausgesehen. 

Gurney erreicht Achtelfinale

Whitlock hatte bereits mit 9:6 in Führung gelegen, ehe der Highlander ein Finish nach dem anderen auspackte und sich die Chance auf den 9:9-Ausgleich erarbeitete. Im entscheidenden Moment warf der Schotte allerdings am Ziel vorbei. Whitlock nutzte die verpasste Chance von Henderson umgehend und beendete mit einer Doppel-8 die Partie.

Auch Daryl Gurney hatte mit seinem Gegner Ricky Evans ordentlich zu tun. Der Brite rückte Superchin Gurney während der Partie immer mehr auf die Pelle. Als ihm der Anschluss zum 7:8 gelang, hatte Evans durchaus berechtigte Hoffnungen auf einen Sieg.

Jetzt das Starterset sichern – hier geht’s zum SPORT1-Darts-Shop ANZEIGE

Dann gelangen Gurney jedoch zwei erfolgreiche Legs in Serie und der damit verbundene Einzug in die Runde der letzten 16.

Brown schlägt Clayton

Bereits früh am Abend duellierten sich Jonny Clayton und Keegan Brown und sorgten mit ihrem Match für Hochspannung.  

The Needle sah sich lange Zeit einem Rückstand ausgesetzt, ehe er die Partie kurz vor Schluss drehen und sich den Einzug in die nächste Runde sichern konnte. Am Ende musste sich Clayton mit 8:10 geschlagen geben.

Im Achtelfinale bekommt es Brown mit Daryl Gurney zu tun.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image