vergrößernverkleinern
Uwe Krupp hat eine klare Meinung zum Stand des deutschen Eishockeys
Uwe Krupp hat eine klare Meinung zum Stand des deutschen Eishockeys © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der ehemalige Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp lobt die Arbeit der DEL und des DEB. Um mit den Top-Nationen mithalten zu können, ist aber noch Arbeit nötig.

Der frühere Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp sieht das deutsche Eishockey für die Zukunft gut aufgestellt, warnt aber vor überzogenen Erwartungen. 

Im Interview mit der Heilbronner Stimme (Mittwochausgabe) sagte der 54-Jährige mit Blick auf die zahlreichen deutschen Talente: "Das ist kein Zufall. Seit einigen Jahren werden die vorhandenen guten Ideen endlich auch umgesetzt."

Meistgelesene Artikel

Dies sei der guten Nachwuchsförderung in den Vereinen sowie der engen Zusammenarbeit zwischen Deutscher Eishockey Liga (DEL) und Deutschem Eishockey-Bund (DEB) zu verdanken: "Uns fehlt hierzulande zwar nach wie vor die Breite, aber mit den vorhandenen Talenten wird sehr gut gearbeitet und gerade die ersten Früchte dieser Arbeit geerntet."

Anzeige

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

Die konsequente Arbeit der vergangenen Jahre gerade im Nachwuchsbereich müsse aber konsequent fortgesetzt werden, "um den Anschluss an die Top-Nationen herzustellen, oder zumindest nicht noch größer werden zu lassen. Das ist in der Vergangenheit leider nicht gelungen".

Nächste Artikel
previous article imagenext article image