vergrößernverkleinern
Moritz Seider verliert mit der U20 klar gegen Russland
Moritz Seider verliert mit der U20 klar gegen Russland © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die U20 des Deutschen Eishockey Bundes verliert gegen Russland deutlich. Im Modus "best of three" geht es nun gegen Kasachstan um den Klassenerhalt.

Der deutsche Eishockey-Nachwuchs um Ausnahmetalent Moritz Seider hat bei der U20-WM in Tschechien zum Abschluss der Gruppenphase eine klare Niederlage kassiert. In Ostrau war das Team des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) gegen Russland chancenlos und unterlag 1:6 (0:2, 0:3, 1:1).

Damit schließen die Deutschen die Gruppe B als Tabellenletzte ab und spielen nun im Modus "best of three" gegen Kasachstan um den Klassenerhalt.

Kirill Martschenko (7., 14.) brachte die Russen bereits im ersten Drittel auf die Siegerstraße, Grigori Denissenko (35.) und Pawel Dorofejew (35., 39.) legten im zweiten Drittel nach. Im Schlussabschnitt traf noch Dmitri Worronkow (41.), Nino Kinder (58.) erzielte den deutschen Ehrentreffer.

Anzeige

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Das erste Relegationsspiel gegen Kasachstan steigt am Donnerstag (10.00 Uhr) erneut in Ostrau. Aufgrund der starken Konkurrenz in der Gruppe B war das Ziel des DEB-Teams von Beginn an der Klassenerhalt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image