vergrößernverkleinern
Bremerhaven siegt zum Auftakt gegen Krefeld
Bremerhaven siegt zum Auftakt gegen Krefeld © 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ersatz-Bundestrainer Thomas Popiesch ist mit seinen Fischtown Pinguins Bremerhaven gegen Krefeld erfolgreich in den MagentaSport Cup gestartet.

Ersatz-Bundestrainer Thomas Popiesch ist mit seinen Fischtown Pinguins Bremerhaven erfolgreich in den MagentaSport Cup gestartet. 248 Tage nach dem letzten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vor dem Saisonabbruch wegen der Corona-Pandemie besiegten die Norddeutschen zum Auftakt des DEL-Testturniers die Krefeld Pinguine mit 3:1 (0:0, 1:1, 2:0). 

Zigla Jegic brachte die Gastgeber in Überzahl in Führung (25.), Krefelds Kapitän Laurin Braun glich prompt aus (26.). Für die Entscheidung sorgten Miha Verlic (41.) und Alex Friesen (58.). Popiesch hatte am vergangenen Wochenende den an Corona erkrankten Bundestrainer Toni Söderholm ersetzt.

Vor dem ersten Bully waren die Bremerhavener auf die Knie gegangen, um zusammen mit ihrem schwarzen Spieler Maxime Fortunus die "Black Lives Matter"-Bewegung in den USA zu unterstützen.

Anzeige

Am MagentaSport Cup nehmen acht der 14 DEL-Klubs teil. Es ist ein Testlauf für den Liga-Alltag in Coronazeiten. Am Donnerstag (19.30 Uhr/MagentaSport) treffen die beiden letzten Meister Adler Mannheim und Red Bull München aufeinander.

"Die Jungs geben Vollgas. Das macht Lust auf mehr", sagte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke bei MagentaSport: "Das hat eine gewisse Kettenreaktion ausgelöst, dass die Klubs jetzt die letzten Planungen machen. Jetzt ist der Ehrgeiz bei allen entbrannt." 

Meistgelesene Artikel

Am 19. November entscheiden die Klubs, ob und mit wie vielen Teams sie am 18. Dezember in die bereits zweimal verschobene Saison starten werden. Damit die Liga ohne Zuschauereinnahmen überleben kann, haben die Spieler auf bis zu 60 Prozent ihres Gehalts verzichtet.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image