vergrößernverkleinern
Mark Arcobello
Mark Arcobello konnte trotz zweier Treffer die Niederlage des SC Bern nicht verhindern © Imago

Doch kein Schweizer Halbfinale in der Champions Hockey League: Trotz der Hinspielerfolge scheiden sowohl der SC Bern als auch der ZSC Lions Zürich aus.

Aus der Traum vom Schweizer Halbfinale in der Champions Hockey League: Sowohl der SC Bern als auch der ZSC Lions Zürich sind im Viertelfinale gescheitert.

Bern unterlag im Rückspiel mit 2:4 bei den Växjö Lakers (Schweden), nachdem die Schweizer das Hinspiel noch mit 3:2 gewonnen hatten. Bereits im Vorjahr war für Bern im Viertelfinale in Växjö Endstation.

Zürich musste sich nach dem 1:0-Hinspielsieg gegen Bili Tygri Liberec im Rückspiel mit 2:0 geschlagen geben. Die Entscheidung fiel dabei erst im Penaltyschießen.

Neben Växjö und Liberec haben sich auch das finnische Team JYP Jyväskylä und Ocelari Trinec aus Tschechien für das Halbfinale qualifiziert.

Nach dem 3:3 im Hinspiel setzten sich die Finnen diesmal mit 5:3 gegen Kometa Brünn (Tschechien) durch. Trinec behielt nach dem 3:1-Hinspielerfolg auch im Rückspiel gegen Brynäs IF (Schweden) mit 5:3 die Oberhand.

In den beiden Halbfinals trifft nun Trinec auf Jyväskylä und Växjö auf Liberec.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel