vergrößernverkleinern
Die Adler Mannheim sind amtierender Meister in der DEL
Die Adler Mannheim sind amtierender Meister in der DEL © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Adler Mannheim sind nach einem Jahr Abstinenz wieder in der Champions Hockey League dabei. Zum Auftakt steht die Partie bei den Vienna Capitals an.

Saisonstart für die Eishockey-Königsklasse LIVE auf SPORT1:

Nachdem am Donnerstag bereits Vorjahresfinalist EHC Red Bull München und Premierengast Augsburger Panther in die Champions Hockey League gestartet sind, nimmt am Freitag der dritte deutsche Teilnehmer die Saison auf.

Meistgelesene Artikel

Meister Adler Mannheim ist nach einem Jahr Abstinenz wieder im wichtigsten Eishockey-Wettbewerbs Europas dabei und hofft auf das Weiterkommen. (Hier zum CHL-Spielplan)

Anzeige

Gegner in der Gruppe F sind die Vienna Capitals (Österreich), Djurgarden Stockholm aus Schweden und der amtierende polnische Meister GKS Tychy. Die ersten Zwei jeder Gruppe qualifizieren sich für die K.o.-Phase, zum Auftakt ist Mannheim in Wien gefordert (CHL: Vienna Capitals - Adler Mannheim, ab 19.25 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Mannheim will Gruppenphase überstehen

"Ich freue mich sehr auf die anstehende CHL-Saison und bin mir sicher, dass es interessante und spannende Spiele für uns und unsere Fans werden. Wien zählt konstant zu den Topteams in der EBEL (Erste Bank Eishockey Liga, 1. Liga Österreichs, Anm. d. Red.)", sagte Adler-Coach Pavel Gross nach der Gruppenauslosung. "Wir wollen in jedem Fall über die Gruppenphase hinaus und dafür müssen wir passend vorbereitet sein."

In fünf Testspielen gelangen Mannheim drei Siege und zwei Niederlagen, dabei trafen zehn unterschiedliche Torschützen ins Netz. Allerdings ging das Team in vier der Spiele früh mit 0:1 in Rückstand. Gross fordert daher: "Wir müssen mental sofort bereit sein. Wir haben auch Charakter bewiesen und sind in zwei der Spiele wieder zurückgekommen."

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Neuer Kapitän des Deutschen Meisters ist Marcel Goc, der 36-Jährige erhielt in einer offenen Wahl die meisten Stimmen. "Es freut mich, das 'C' tragen zu dürfen und das tue ich gerne. Es ehrt einen, wenn man vom Team gewählt wird. Ich hoffe, dass ich die in mich gesteckten Erwartungen erfüllen kann", meinte der Stürmer nach der Wahl.

So können Sie die CHL LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: SPORT1.de 
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Nächste Artikel
previous article imagenext article image