Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Champions-Hockey-League-Finale setzen sich die Frölunda Indians nach einem Comeback gegen Mountfield HK durch und verteidigen damit ihre CHL-Krone.

Was ein Eishockey-Abend!

Die Frölunda Indians haben es wieder geschafft und sich den Titel in der Champions Hockey League geholt. Durch ein Comeback im ersten Drittel konnten die Indians das Spiel rechtzeitig drehen und mit 3:1 für sich entscheiden. 

SPORT1-Podcast: Die "Eishockey Show" - jeden Donnerstag auf SPORT1, Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt! 

Anzeige

Mountfield schockt Indians früh

Schon früh schockte Mountfield HK den Titelverteidiger mit einem Tor von Petr Koukal zur 1:0-Führung.

Doch die Indians reagierten schnell und erzielten noch vor dem Abpfiff des ersten Drittels drei Treffer.

Für die Indians trafen Simon Hjalmarsson, Max Friberg und Johan Sundstrom.

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Mit einer 3:1-Führung gingen die Indians gestärkt ins zweite Drittel und spielten sich weiter viele Torchancen heraus.

Mountfield kämpfte bis zum Ende

Aber Mountfield gab sich noch nicht auf und kam ebenfalls viele Male gefährlich nah an das Tor des Titelverteidigers - weitere Treffer blieben aber auch im zweiten Durchgang aus. 

Meistgelesene Artikel

So ging es auch im letzten Drittel weiter. Beide Teams wollten mehr.

Letztendlich verteidigten die Indians ihre Führung bis zum Ende stark und konnten sich damit nach 2019 auch in diesem Jahr die CHL-Krone sichern.

Die Eishockey Show - Jeden Donnerstag auf SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt
Die Eishockey Show - Jeden Donnerstag auf SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt © SPORT1

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image