vergrößernverkleinern
©
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Adler Mannheim und die Schwenninger Wild Wings bewerben sich gemeinsam um die Austragung des Spektakels 2017. Steigen soll das Match im Stadion von 1899 Hoffenheim.

Meister Adler Mannheim und die Schwenninger Wild Wings haben sich gemeinsam um die Austragung des dritten Winter Games der Deutschen Eishockey Liga (DEL) beworben.

Nach der Premiere in Nürnberg (2013) und der zweiten Auflage in Düsseldorf (2015) soll im kommenden Jahr in Sinsheim im Stadion des Bundesligisten 1899 Hoffenheim gespielt werden.

"Uns kam die Idee, unser Auswärtsspiel in Schwenningen im Januar 2017 nach Sinsheim zu holen und daraus ein DEL Winter Game zu veranstalten", sagte Adler-Geschäftsführer Daniel Hopp: "Wir sind uns aber bewusst, dass die Konstellation, ein Heimspiel der Wild Wings ins Sinsheim durchzuführen, eine besondere wäre."

Anzeige

Im ersten DEL Winter Game hatte Gastgeber Nürnberg Ice Tigers gegen die Eisbären Berlin gewonnen (4:3). Im Vorjahr setzte sich die Düsseldorfer EG im Rheinderby gegen die Kölner Haie durch (3:2).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image