vergrößernverkleinern
© Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Constantin Braun erleidet einen Rückfall. Wie schon vor vier Jahren muss der Verteidiger der Eisbären Berlin eine Auszeit vom Eishockey nehmen.

Constantin Braun muss seine Karriere erneut unterbrechen. 

Der Verteidiger der Eisbären Berlin leidet an Depressionen und kann derzeit nicht am Training des DEL-Klubs teilnehmen. Dies bestätigte der Verein aus der Hauptstadt in einer Pressemitteilung.

Bereits seit dem vergangenen Freitag nimmt der 29-Jährige nicht mehr an den Übungseinheiten der Eisbären teil - auch bei den letzten Vorbereitungsspielen in Graz wird er nicht zum Team gehören. 

Anzeige

"Constantin Braun hatte einen Rückfall", sagt Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee. "Wir wünschen ihm alles Gute und werden alles dafür unternehmen, damit er gesund wird!"

Wie lange Braun den Berlinern fehlen wird ist nicht klar. Schon vor vier Jahren hatte sich der Abwehrmann wegen Depressionen vom Eishockey zurückziehen müssen. Über den Verein hatte er seine Krankheit damals öffentlich gemacht. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image