vergrößernverkleinern
Trainer Don Jackson hat mit München eine klare Niederlage einstecken müssen
Trainer Don Jackson hat mit München eine klare Niederlage einstecken müssen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der EHC Red Bull München muss eine deutliche Niederlage bei den Fischtown Pinguins einstecken. Außerdem fehlen einige Leistungsträger wochenlang verletzt.

Meister EHC Red Bull München hat in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die vierte Saisonniederlage kassiert. Der Titelverteidiger unterlag bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven 2:6 (1:0, 0:3, 1:3) und verpasste die Chance, nach Punkten mit Spitzenreiter Düsseldorfer EG (19) gleichzuziehen.

München (16) ist weiter Tabellenfünfter, Bremerhaven (13) jetzt Zehnter.

Die Gäste hatten Stunden vor dem Spiel bekannt gegeben, dass dem Klub Kapitän Michael Wolf, Mads Christensen und Neuzugang Trevor Parkes wochenlang fehlen werden. Ohne das Trio gingen die Münchner durch Frank Mauer (16.) in Führung, dann drehte Bremerhaven das Spiel.

Chad Nehring (21.), Maxime Fortunus (31.), Alexander Friesen (38.), Jan Urbas (41./59.) und Rylan Schwartz (58.) trafen. Justin Shugg konnte zwischenzeitlich zum 2:4 verkürzen (51.).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image