vergrößernverkleinern
Corey Elkins steht den Grizzlys Wolfsburg in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung
Corey Elkins steht den Grizzlys Wolfsburg in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung © Grizzlys Wolfsburg / City-Press GmbH
teilenE-MailKommentare

Doppeltes Verletzungspech für die Grizzlys Wolfsburg. Corey Elkins muss an der Schulter operiert werden. Dazu muss der DEL-Klub weiter auf seinen Torjäger verzichten.

Die Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga (LIVE im TV auf SPORT1) müssen einen schweren Schlag verkraften.

Der erst zur laufenden Saison als Spielmacher verpflichtete US-Routinier Corey Elkins (33) fällt wegen einer schweren Schulterverletzung für den Rest der Spielzeit aus. Das gaben die Niedersachsen am Donnerstag bekannt.

Elkins hatte sich während eines Testspiels in der Saisonvorbereitung das Labrum in der Schulter gerissen und konnte anschließend kein einziges Spiel in der DEL bestreiten. Nach einer Schulter-OP muss er nun eine sechsmonatige Wettkampfpause einhalten.

Foucault zu Untersuchungen in die USA

Auch die Zukunft von Torjäger Kris Foucault ist ungewiss. Der Kanadier fehlt dem früheren Vizemeister seit mehreren Monaten wegen einer Gehirnerschütterung und hat nach intensiven Trainingseinheiten weiterhin mit den Folgen der Verletzung zu kämpfen.

Der 27-Jährige wird Anfang Dezember für eine genaue Diagnose in die USA reisen. Es ist unklar, wie lange die Grizzlys auf Foucault verzichten müssen. 

Jetzt die SPORT1-App herunterladen!

Nächste Artikel
previous article imagenext article image