vergrößernverkleinern
Eishockey, DEL: Sieben Profis verlassen Krefeld Pinguine, Torhüter Patrick Klein wird die Krefeld Pinguine verlassen
Torhüter Patrick Klein wird die Krefeld Pinguine verlassen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Krefeld Pinguine basteln am Kader für die neue Saison. Sieben Spieler sind bereits aussortiert. Weitere Gespräche stehen an.

Die Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) treiben ihre Planungen für die kommende Saison voran. Wie der Verein am Montag mitteilte, verlassen sieben Spieler die Pinguine.

Dabei handelt es sich um die Torhüter Patrick Klein und Ilja Proskurjakow, die Verteidiger Martin Lefebvre und Patrick Seifert sowie die Stürmer Kirill Kabanow, Samson Mahbod und Mathias Trettenes.  (Die DEL-Playoffs LIVE im TV auf SPORT1)

Meistgelesene Artikel

Weitere Abgänge geplant 

"Die Gespräche mit dem aktuellen Kader laufen, es wird noch weitere Abgänge geben. Gerade von Kirill, Samson und Mathias hatten wir uns insgesamt mehr Qualität erhofft. Drei Importlizenzen an Stürmer zu vergeben, die gemeinsam nur sieben Tore erzielen, ist natürlich zu wenig", sagte Krefelds Sportdirektor und Geschäftsführer Matthias Roos.

Anzeige

Die Pinguine verpassten als Tabellenelfter der Hauptrunde die Playoffs.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image