Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Das entscheidende siebte Halbfinale zwischen München und Augsburg sorgt für einen neuen Quotenrekord bei SPORT1. Über 300.000 Zuschauer sehen Münchens Finaleinzug.

SPORT1 hat mit der Übertragung des Playoff-Halbfinals zwischen Red Bull München und den Augsburger Panthern (2:0) in der Deutschen Eishockey Liga einen Saisonrekord aufgestellt.

Im Schnitt sahen 360.000 Zuschauer den Finaleinzug der Münchner am Dienstagabend. In der Spitze verfolgten bis zu 560.000 Fans das siebte Spiel der Serie. Der Marktanteil lag bei 1,3 Prozent, in der Kernzielgruppe (Männer zwischen 14 und 59 Jahren) bei 2,4 Prozent.

Mit insgesamt 504 Minuten und 46 Sekunden Spielzeit sorgten die beiden Teams für das bislang längste Playoff-Duell der DEL. Die bisherige Bestmarke von 480:32 Minuten der Frankfurt Lions und der Iserlohn Roosters stammte aus dem Viertelfinale 2008. Die Tore für die Münchner schossen Mads Christensen (16.) und der Olympiazweite Patrick Hager (26.). 

Anzeige

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Schon seit einer Woche für das Finale qualifiziert ist der Hauptrundensieger Adler Mannheim. Die Endspielserie beginnt am Donnerstag (ab 19.30 Uhr LIVE auf SPORT1) in Mannheim. Die Adler hatten nur vier Spiele benötigt, um die Kölner Haie auszuschalten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image