vergrößernverkleinern
Pavel Gross kassierte mit Mannheim die dritte Pleite in Folge
Pavel Gross gibt sich trotz der aktuellen Pleitenserie entspannt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach vier DEL-Pleiten in Folge wollen die Adler Mannheim wieder gewinnen. Coach Pavel Gross schaut der Partie gegen die Krefeld Pinguine aber gelassen entgegen..

Entspannung trotz Pleitenserie!

Vier Spiele in Folge gingendie Adler Mannheim in der DEL nicht mehr als Sieger vom Platz. Vor dem Spiel gegen die Krefeld Pinguine (DEL, 49. Spieltag: Adler Mannheim - Krefeld Pinguine, ab 19.30 Uhr auf SPORT1 im Free-TV und Livestream) ist von Krisenstimmung aber keine Spur.

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga inklusive der Playoffs live. Zusätzlich jede Woche in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Anzeige

Ganz im Gegenteil - Adler-Coach Pavel Gross versucht sich in sachlicher Nüchternheit. "Es ist eine lange Saison. Natürlich wünschen wir Trainer uns, dass alle Spieler immer auf demselben Level agieren. Aber es gibt Phasen, in denen es nicht so läuft", gibt sich der 51-Jährige entspannt und versucht auch gleich, Optimismus zu verbreiten: "Da müssen wir die Kirche im Dorf lassen. Ich will nichts schönreden, wir suchen auch nicht nach Ausreden, und dass das alles gerade nicht optimal läuft, ist klar. Allerdings befinden wir uns in einem Prozess. Wir werden arbeiten, uns vorbereiten und dann werden wir auch wieder dort stehen, wo wir hingehören." (SERVICE: Die DEL-Tabelle)

Hungercker-Sperre bis Playoffs

Diese Ruhe und Ausgeglichenheit ist ein Ergebnis  des vergangenen Oktobers. Damals steckte der Meister ebenfalls in einer schwierigen Situation, kämpfte sich aber erfolgreich heraus. "Damals haben wir auch schnell und gut reagiert, sind gestärkt aus der Situation hervorgegangen. Schlechte Erfahrungen sind auch immer für etwas gut. Zumindest, wenn man die positiven Dinge rauszieht. Vielleicht haben wir die Niederlagen auf lange Sicht gebraucht. Das ist wie eine kleine rote Karte an uns alle", zeigt Gross Vertrauen ins sein Team.

Meistgelesene Artikel

Verzichten muss der gebürtige Tscheche allerdings auf Phil Hungerecker. Die DEL sperrte den Angreifer nach dem Spiel gegen Augsburg wegen eines Checks gegen den Kopf von Henry Haase für vier Spiele. Damit kann Hungerecker erst in den Playoffs wieder für den Meister aufs Eis. (SERVICE: Der DEL-Spielplan)

Jetzt aktuelle Eishockey-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

So können Sie die DEL-Partie Adler Mannheim - Krefeld Pinguine LIVE verfolgen:

TV: SPORT1
Stream: MagentaSport
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App

Die Eishockey Show feiert am Sonntag Premiere im Free-TV auf SPORT1
Die Eishockey Show - Jeden Donnerstag auf SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt © Paul Gärtner
Nächste Artikel
previous article imagenext article image