vergrößernverkleinern
COLOGNE, GERMANY - DECEMBER 10: Braden Lamb of Augsburg leads the puck during the DEL Ice Hockey match between Koelner Haie and Augsburger Panther at Lanxess Arena on December 10, 2014 in Cologne, Germany.  (Photo by Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images)
Brady Lamb gehört bereits seit 2014 zu den Leistungsträgern der Panther © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am 48. Spieltag der DEL müssen die Augsburger Panther gegen den Meister Adler Mannheim bestehen. Für die Eisbären Berlin steht eine Reise nach Nürnberg an.

Vergangene Saison waren die Augsburger Panther noch das Überraschungsteam der Saison. Die Hauptrunde beendeten die Fuggerstädter auf einem starken dritten Platz.

In dieser Saison ist allerdings der Wurm drin. Während man in der Champions League bis ins Achtelfinale stürmte, kamen die Panther in der Liga nie wirklich ins Rollen. Erst nach hartem Kampf sprangen die bayerischen Schwaben auf den zehnten und letzten Playoff-Rang, den sie nun erfolgreich zu verteidigen scheinen. (SERVICE: Die DEL-Tabelle)

SPORT1-Podcast: Die "Eishockey Show" - jeden Donnerstag auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt!

Anzeige

Allerdings scheint auch Richtung Rang sechs nicht mehr viel zu gehen, weswegen der Umweg über die erste Playoff-Runde Richtung Viertelfinale kaum noch zu vermeiden ist. Trotzdem will sich das Team von Tray Tuomie mit Siegen weiter Selbstvertrauen für die K.o.-Runde holen. Das gilt auch für das Duell gegen die Adler Mannheim. (DEL: Augsburger Panther - Adler Mannheim, ab 16.30 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Die Adler ihrerseits wollen nach der deutlichen Pleite vom Freitag Wiedergutmachung. Mit 2:6 kamen die Mannheimer gegen die Düsseldorfer EG unter die Räder. 

Playoff-Kampf in Nürnberg

Wenn die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg und die Eisbären Berlin aufeinandertreffen, kommt es zum Playoff-Kampf der anderen Art. (DEL: Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg - Eisbären Berlin, ab 15 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Das Ticket haben beide Teams schon sicher. Allerdings hoffen die Franken immer noch auf ein Direkt-Ticket für das Viertelfinale. Der Hauptkonkurrent in diesem Unterfangen dürften - neben dem ERC Ingolstadt - die Fischtown Pinguins Bremerhaven sein, die ihrerseits bei den Iserlohn Roosters weiter Punkte sammeln wollen. (DEL: Iserlohn Roosters - Fischtown Pinguins Bremerhaven, ab 19 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Meistgelesene Artikel

Für die Eisbären geht es in Nürnberg darum, die Ausgangslage für das Viertelfinale weiter zu verbessern. Die Straubing Tigers und Adler Mannheim auf den Rängen zwei und drei sind noch nicht außer Reichweite. Weitere Ausrutscher dürfen sich die Berliner aber nicht erlauben, wenn sie in der Hauptrundentabelle noch klettern wollen.

Die Tabelle können aber auch die Straubing Tigers lesen und wissen daher um die Situation. Dementsprechend motiviert will das Überraschungsteam aus Straubing bei den Krefeld Pinguinen zu Werke gehen, um keinen Boden auf die Konkurrenz aus Berlin zu verlieren. (DEL: Krefeld Pinguine - Straubing Tigers, ab 16.30 Uhr im SPORT1-Liveticker). Am Freitag feierte Straubing einen Knappen Sie gegen die Thomas Sabo Ice Tigers. Den wollen sie jetzt bestätigen.

Ingolstadt beim Tabellenschlusslicht

Der ERC Ingolstadt befindet sich in derselben Situation wie die Ice Tigers aus Nürnberg - mit dem Vorteil, dass sie bereits fünf Punkte mehr auf dem Konto haben. Daher haben sie noch weniger Grund, die Hoffnung auf den direkten Sprung in das Viertelfinale aufzugeben. Leidtragender könnte Tabellenschlusslicht Schwenninger Wild Wings werden, das sich mit Iserlohn im Duell um die rote Laterne befindet. (DEL: ERC Ingolstadt - Schwenninger Wild Wings, ab 19 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Alle Spiele der Deutschen Eishockey Liga inklusive der Playoffs live. Zusätzlich jede Woche in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Komplettiert wird der Spieltag vom EHC Red Bull München, der in der heimischen Eishalle die Düsseldorfer EG empfängt (ab 17 Uhr LIVE bei SPORT1 im TV und im STREAM).

Die Spiele des 48. Spieltags in der DEL:

Sonntag, 23. Februar

Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg - Eisbären Berlin (15 Uhr)
Krefeld Pinguine - Straubing Tigers (16.30 Uhr)
Augsburger Panther - Adler Mannheim (16.30 Uhr)
EHC Red Bull München - Düsseldorfer EG (17 Uhr)
Iserlohn Roosters - Fischtown Pinguine Bremerhaven (19 Uhr)
ERC Ingolstadt - Schwenninger Wild Wings (19 Uhr)

Dienstag, 25. Februar

Kölner Haie - Grizzlys Wolfsburg (19.30 Uhr)

Die Eishockey Show feiert am Sonntag Premiere im Free-TV auf SPORT1
Die Eishockey Show - Jeden Donnerstag auf SPORT1 und überall, wo es Podcasts gibt © Paul Gärtner
Nächste Artikel
previous article imagenext article image