vergrößernverkleinern
Patrick Hager (r.) traf für Red Bull München gegen die Nürnberg Ice Tigers
Patrick Hager (r.) traf für Red Bull München gegen die Nürnberg Ice Tigers © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Red Bull München hat seine Negativserie in der Deutschen Eishockey Liga beendet und die Nürnberg Ice Tigers noch tiefer in die Krise geschossen.

Titelkandidat Red Bull München hat seine kleine Negativserie in der PENNY DEL beendet und die Nürnberg Ice Tigers noch tiefer in die Krise geschossen. (Spielplan und Ergebnisse der PENNY DEL)

Der Ex-Meister siegte mit 4:3 (1:0, 2:0, 1:3) bei den Franken und sicherte sich nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge wieder einen Dreier. (Die Tabellen der PENNY DEL)

Die PENNY DEL LIVE im TV auf SPORT1 und im Stream

Anzeige

Nürnberg kassiert 6. Niederlage in Serie

Für Nürnberg war es bereits die sechste Pleite in Folge, mit acht Punkten sind die Ice Tigers Schlusslicht der Gruppe Süd.

Nationalspieler Patrick Hager (15.), Andrew MacWilliam (23.), Zachary Redmond (39.) und John Peterka (47.) trafen für München.

Meistgelesene Artikel

Eric Cornel (41.) und Brett Pollock (50./60.) gelangen die Tore für die Gastgeber.

Alle Spiele der PENNY DEL inklusive der Playoffs live. Zusätzlich jede Woche in der Konferenz. Die Highlights und alle Spiele jederzeit auch auf Abruf nur bei MAGENTA SPORT! | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image