Schweden setzt Siegeszug fort
teilenE-MailKommentare

Die Tre Kronor feiern einen knappen Sieg gegen die Slowakei und ziehen ebenso wie die USA in die nächste Runde ein. Weißrussland steigt indes ab.

Titelverteidiger Schweden und die USA haben sich als erste Teams für das Viertelfinale bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Dänemark (LIVE im TV auf SPORT1) qualifiziert.

Der zehnmalige Champion Schweden setzte sich in seinem fünften Vorrundenspiel gegen die Slowakei mit 4:3 (2:1, 1:1, 0:1, 1:0) nach Verlängerung durch und ist mit 14 Punkten nicht mehr von einem der ersten vier Plätze der Gruppe A zu verdrängen. (Tabellen der Eishockey-WM)

In der Gruppe B haben die Amerikaner durch den 3:1 (0:0, 1:0, 2:1)-Sieg Lettlands gegen Deutschland ebenfalls einen Platz in der K.o.-Runde sicher. Bei einem deutschen Erfolg gegen die Balten wäre dies noch nicht sicher gewesen. (Spielplan der Eishockey-WM 2018)

Finnland machte mit dem 5:1 (3:1, 0:0, 2:0) gegen Kanada einen großen Schritt Richtung Viertelfinale.

Kantersieg! Finnland fertigt Kanada ab

Die Slowaken haben nach der Niederlage gegen die Skandinavier auf Platz fünf ihrerseits mit acht Punkten noch alle Chancen auf den Einzug in die Runde der letzten Acht. Davor sind Rekordweltmeister Russland (10) sowie die Schweiz und Tschechien (beide 9) platziert. Die Russen und die Schweizer stehen sich dabei am Samstagabend (20.15 Uhr) im direkten Duell gegenüber.

Weißrussland ist abgestiegen

Weißrussland ist indes nach 14 Jahren in der Erstklassigkeit abgestiegen. Der Olympiavierte von 2002 verlor am vorletzten Spieltag der Gruppe A in Kopenhagen 0:4 (0:1, 0:3, 0:0) gegen Aufsteiger Österreich und steht damit vorzeitig als Tabellenletzter fest. Es ist der dritte Abstieg nach 2001 und 2003.

Knappe Kiste! Südkorea verlangt Dänemark alles ab

WM-Neuling Südkorea hat dagegen trotz der 1:3 (0:0, 1:2, 0:1)-Niederlage gegen Gastgeber Dänemark noch eine letzte Chance auf den Klassenerhalt. Mit einem Sieg nach 60 Minuten im letzten Spiel am Montag (16.15 Uhr) gegen Norwegen könnten die Asiaten erstklassig bleiben, wenn die Skandinavier am Sonntag (16.15 Uhr) gegen die USA nicht punkten sollten. Mit der sechsten Pleite der Südkoreaner hat die deutsche Nationalmannschaft den Klassenerhalt endgültig sicher.

Die Spiele im Stenogramm

Österreich - Weißrussland 4:0 (1:0, 3:0, 0:0)
Tore: 1:0 Layne Viveiros (4:14), 2:0 Konstantin Komarek (30:38), 3:0 Michael Raffl (34:38), 4:0 Dominic Zwerger (39:36)
Zuschauer: 7370
Strafminuten: Österreich 10 - Weißrussland 8

Dänemark - Südkorea 3:1 (0:0, 2:1, 1:0)
Tore: 1:0 Frans Nielsen (22:55), 1:1 Kisung Kim (24:18), 2:1 Jesper Jensen (32:14), 3:1 Nichlas Hardt (56:35)
Zuschauer: 10.591
Strafminuten: Dänemark 4 - Südkorea 8

Slowakei - Schweden 3:4 (1:2, 1:1, 1:0, 0:1) n.V.
Tore: 1:0 Jurco (10:32), 1:1 Everberg (15:14), 1:2 Nyquist (18:06), 1:3 de la Rose (24:53), 2:3 Daloga (36:40), 3:3 Nagy (46:54), 3:4 Rakell (64:18)
Zuschauer: 12.490
Strafminuten: Slowakei 6 - Schweden 2 

Russland - Schweiz 4:3 (0:0, 3:1, 1:2)
Tore: 1:0 Kirill Kaprisow (22:22), 1:1 Ramon Untersander (26:35), 2:1 Jewgeni Dadonow (27:47), 3:1 Nikita Nesterow (39:57), 3:2 Sven Andrighetto (51:52), 4:2 Michail Grigorenko (56:07), 4:3 Gaetan Haas (58:12)
Zuschauer: 12.366
Strafminuten: Russland 8 - Schweiz 8

Kanada - Finnland 1:5 (1:3, 0:0, 0:2)
Tore: 0:1 Mikko Rantanen (8:50), 1:1 Jean-Gabriel Pageau (10:55), 1:2 Janne Pesonen (13:48), 1:3 Mikko Rantanen (16:35), 1:4 Eeli Tolvanen (45:17), 1:5 Teuvo Teravainen (45:27)
Zuschauer: 9313
Strafminuten: Kanada 22 - Finnland 16

Nächste Artikel
previous article imagenext article image