Empty Net Goal! So macht die USA Bronze klar
teilenE-MailKommentare

Im Nordamerika-Duell zwischen den USA und Kanada bei der Eishockey-WM triumphieren überraschend die US-Boys. Im letzten Drittel geht Kanada unter.

Rekord-Olympiasieger Kanada geht bei der Eishockey-WM zum ersten Mal seit vier Jahren leer aus.

Das Team um den NHL-Scorerkönig Connor McDavid unterlag im Spiel um Platz drei den USA mit 1:4 (0:0, 1:1, 0:3) und blieb nach zweimal Gold und einmal Silber ohne Medaille. Die Amerikaner um ihren Starstürmer Patrick Kane gewannen zum dritten Mal in sechs Jahren Bronze.

Entscheidung fällt im US-Powerplay

Chris Kreider brachte das US-Team, das im Halbfinale mit 0:6 am Titelverteidiger Schweden gescheitert war, in Überzahl in Führung (26.). Marc-Edouard Vlasic glich vor 12.111 Zuschauern in der Royal Arena in Kopenhagen für die Kanadier aus (39.). Die Ahornblätter hatten ihr Semifinale sensationell mit 2:3 gegen die Schweiz verloren. Die Eidgenossen greifen am Sonntagabend (ab 20.15 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1) gegen den zehnmaligen Weltmeister Schweden nach ihrem ersten WM-Titel.

Für die Entscheidung sorgte Nick Bonino im Powerplay (54.) - auf Zuspiel von Kane, der mit 20 Punkten seine Führung in der WM-Scorerliste ausbaute. Als Kanada alles auf eine Karte setzte und Torhüter Curtis McElhinney zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis genommen hatte, erhöhten Anders Lee (58.) und Kreider (59.) auf 4:1.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image