vergrößernverkleinern
Dennis Seidenberg will 2019 an seiner fünften Weltmeisterschaft teilnehmen
Dennis Seidenberg will 2019 an seiner fünften Weltmeisterschaft teilnehmen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Routinier Dennis Seidenberg denkt trotz fortgeschrittenen Alters noch nicht an ein Ende seiner Nationalmannschafts-Karriere. Auf Vereinsebene ist seine Zukunft ungewiss.

Der frühere Stanley-Cup-Gewinner Dennis Seidenberg denkt auch mit 36 Jahren nicht an einen Abschied aus der Eishockey-Nationalmannschaft.

"Ich würde auch in Zukunft auf jeden Fall wiederkommen und für Deutschland spielen. Es macht mir immer eine Menge Spaß", sagte der Verteidiger der Sport Bild.

Seidenberg, der zuletzt in Dänemark an seiner fünften Weltmeisterschaft teilgenommen hatte, würde nach derzeitigem Stand auch bei der Endrunde 2019 in der Slowakei auflaufen. "Wenn ich gesund war, habe ich immer gespielt", sagte der Schwenninger.

Wie es auf Klubebene weitergeht, ist offen. Seidenbergs Vertrag beim NHL-Klub New York Islanders ist ausgelaufen. "Zuerst gucke ich, ob hier bei den Islanders noch etwas geht", so Seidenberg: "Falls nicht, müsste ich mir überlegen, ob ich vielleicht nach Deutschland gehe."

In der New Yorker Gemeinde Garden City hat Seidenberg ein Haus gekauft, seine drei Kinder gehen dort zur Schule. "Zum Umziehen habe ich nicht mehr so richtig Lust, aber ich lasse mir alle Optionen offen", sagte der Routinier.

teilenE-MailKommentare