vergrößernverkleinern
Die WM ist Marco Sturms erstes großes Turnier als Trainer
Marco Sturm hört vorzeitig als Eishockey-Bundestrainer auf © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Marco Sturm hört als Nationaltrainer auf. Beim Deutschland Cup wird er letztmalig an der Bande stehen. SPORT1 zeigt, wie er aus Deutschland eine Eishockey-Nation gemacht hat.

Die Erfolgsstory des deutschen Eishockey unter Marco Sturm zum Durchklicken:

Vorläufiges Ende einer Erfolgsstory: Bundestrainer Marco Sturm steigt vorzeitig beim Deutschen Eishockey-Bund aus.

Der 40-Jährige wird Assistenzcoach beim NHL-Team Los Angeles Kings, für die Kings war er auch in seiner Karriere als Spieler aktiv war. 

Was bleibt, ist Sturms historischer Erfolg: Bei den Olympischen Winterspielen führte er Deutschland sensationell zu Silber.

Beim anstehenden Deutschland Cup (ab Do. LIVE im TV auf SPORT1) wird er letztmalig an der Bande stehen. SPORT1 zeigt, wie er das DEB-Team aus der Versenkung holte und aus Deutschland wieder eine Eishockey-Nation machte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image