vergrößernverkleinern
Eishockey: Marco Sturm
Eishockey: Marco Sturm © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Ex-Bundestrainer Marco Sturm hat sich über die Ernennung von Toni Söderholm als sein Nachfolger geäußert. Auch zu den Planungen mit Christian Ehrhoff äußert er sich.

Ex-Bundestrainer Marco Sturm hat sich über Nachfolger Toni Söderholm geäußert.

Er halte die Ernennung von Söderholm für eine  "mutige Entscheidung", erklärte Sturm der Deutschen Presse-Agentur, der inzwischen Co-Trainer bei den Los Angeles Kings in der NHL ist. 

"Ich sage mutig, weil er noch wenig Erfahrung im Trainerbereich hat", so der 40-Jährige. 

Anzeige

Sturm unterstützt DEB-Plan mit Ehrhoff

Sturm finde die Wahl Söderholms "gut, vielleicht ein bisschen überraschend."

Der ehemalige NHL-Profi unterstützt das Vorhaben des Deutschen-Eishockey-Bunds, Ex-Profi Christian Ehrhoff beim Neuanfang einbinden zu wollen. "Wenn man einen Christian Ehrhoff verpflichten kann, dann ist es immer wertvoll und immer positiv. Es wäre sinnvoll, wenn ein Gesicht und ein Name wie Christian Ehrhoff zum Team dazu gehört. Ich hoffe, dass sie das auch so machen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image