vergrößernverkleinern
© GameSports.de - Danny Singer
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Lange mussten kRYSTAL und Co. auf einen Sieg warten. Nun war es endlich soweit. PENTA Sports gewinnt im vierten Anlauf den ersten Cup der laufenden Saison.

Von Danny Singer

Am Mittwoch wurde der vierte von fünf Cups der ESL Wintermeisterschaft ausgetragen. Wer am Ende der Cup-Phase unter den besten acht Teams steht, schafft es in die Gruppenphase.

Der holprige Start

Im ersten Match des Abends gerieten die Jungs von PENTA direkt ins Zittern. Die Cups werden in einem Single-Elimination-Modus ausgetragen. Wer verliert, fliegt. Vor dem Cup hatte PENTA Sports noch nicht allzu viele Punkt auf dem Konto, weshalb ein gutes Ergebnis wirklich wichtig war.

Anzeige

Gegen das Team To Be Announced mussten die einzigen Deutschen, die je ein Major-Viertelfinale erreicht hatten, in die Verlängerung auf Cache. Am Ende hatte PENTA das bessere Ende für sich und war damit eine Runde weiter.

Der Weg zum Titel

Durch den harten Sieg gegen TBA schien der Knoten geplatzt zu sein. PENTA spielte in den folgenden Matches gegen die PANTHERS, die Playing Ducks und die BLUEJYAS stark auf. In keinem dieser Matches kamen ihre Kontrahenten auf eine zweistellige Rundenzahl.

So sicherte sich der Titel-Verteidiger wichtige Punkte und steht damit sicher in der Gruppenphase.

ESG weiter dominant

Keiner scheint ihnen in Deutschland das Wasser reichen zu können. Nachdem sich Euronics Gaming im zweiten Cup einmal geschlagen geben musste, schlug das Werksteam im dritten Cup gnadenlos zurück.

Auch in Cup 4 sollte sich der dominante Eindruck bestätigen. Mit Siegen über Mysterious Monkeys, Team Lioncast und Iguana eSports sicherte sich ESG einen weiteren Cup-Sieg.

Auch in FIFA ist es Euronics Gaming in Person von M4RV, die den vierten Cup für sich entscheiden konnte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image