vergrößernverkleinern
© ESL
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Wind and Rain holt sich die Tabellenführung im LoL-Bracket, während in FIFA 18 Dr. Erhano wichtige Punkte einfährt. DIVIZON bleibt in CS:GO vorne.

Von Maximilian Eichgrün

Die ESL Meisterschaft geht auf das Halbfinale zu und die Teams und Spieler müssen noch einmal alles geben, um es unter die letzten Vier zu schaffen. Der 7. Spieltag war zum Teil bereits richtungsweisend.

Wind and Rain neuer Spitzenreiter

In League of Legends hat nun Wind and Rain die Nase vorne. Der Aufsteiger um Mid-Laner Zazee setzte sich am Mittwoch in beiden Spielen gegen TRIBUNAL eSports durch. Zuvor hatte WaR das Nachholspiel gegen Attempting to Reconnect gewonnen.

Anzeige

Wind and Rain wird am Donnerstagabend noch auf Lausanne eSports treffen, ehe Verfolger EURONICS Gaming am kommenden Freitag gegen SPGeSports und anschließend am Dienstag gegen ALTERNATE aTTaX die Chance hat, aufzuholen. Das wird gegen diese anspruchsvollen Gegner aber kein Selbstläufer.

Für TRIBUNAL bedeutet die Niederlage in dem wichtigen Duell mit WaR, dass der Halbfinaleinzug stark gefährdet ist. Zwei Best-of-Twos bleiben dem Team noch, um unter die ersten Vier zu kommen, Gegner sind die Top-Teams von ESG und aTTaX. Auch der amtierende Meister Mysterious Monkeys hat kaum noch realistische Chancen aufs Weiterkommen.

Dr. Erhano holt wichtige Punkte im Playoff-Kampf

Der Aufsteiger und Spitzenreiter im FIFA 18-Bracket, STYLO, musste sich im ersten Match gegen Dr. Erhano mit 0:4 geschlagen geben und konnte ihn im zweiten Spiel erst nach Verlängerung bezwingen. Erhano, der beim VfB Stuttgart unter Vertrag steht und daher unbedingt beim ESL Meisterschaftsfinale in der baden-württembergischen Hauptstadt dabei sein will, kommt diesem Ziel mit dem Erfolg einen großen Schritt näher.

Denn der erfahrene VfB-Spieler steht in der Tabelle auf dem vierten Platz und ist in Schlagweite zu seinen Kontrahenten TimoX, TheStrxngeR und STLYO. Mit Gooku und Mo sind Dr. Erhano noch zwei Verfolger auf den Fersen, der Vorteil liegt aber beim Stuttgarter.

Mit deto ist außerdem der Vizemeister der Vorsaison aus dem Wettbewerb ausgestiegen.

DIVIZON nicht zu stoppen?

Auch nach dem siebten Spieltag bleibt DIVIZON in Counter Strike: Global Offensive ungeschlagen an der Tabellenspitze. AYB ESPORTS musste sich dem Spitzenreiter mit 13:16 und 15:19 geschlagen geben.

DIVIZON, aTTaX und Berzerk sind momentan in der besten Position, um die Halbfinaltickets zu buchen. Im Kampf um Platz vier bleibt es aber spannend: Momentan hat Planetkey Dynamics die Nase vorn, doch Team Monarchs, EURONICS Gaming und auch der amtierende Meister PANTHERS Gaming sind noch im Rennen ums Weiterkommen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image