vergrößernverkleinern
PyeongChang 2018 Torch Relay Continues
Das olympische Feuer ist auf dem Weg nach Pyeongchang © Getty Images
teilentwitternE-MailKommentare

Vor den Winterspielen in Pyeongchang tragen erstmals in der Olympia-Geschichte eSportler das Olympische Feuer.

Im Vorfeld der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang/Südkorea (9. bis 25. Februar) werden erstmals eSportler als Fackelträger im Einsatz sein.

Wie der südkoreanische Clan "kt Rolster" bekannt gab, werden fünf Profis des Fantasy-Strategiespiels League of Legends das Olympische Feuer am 15. Januar für jeweils drei Minuten durch die Hauptstadt Seoul tragen.

eSports und speziell der Spieletitel League of Legends sind in Asien und vor allem in Südkorea äußerst beliebt. Die Organisatoren der Asienspiele haben eSports bereits als offizielle Sportart für die Austragung 2022 in der chinesischen Stadt Hangzhou ins Programm genommen.

Das Olympische Feuer war am 24. Oktober im antiken Olympia in Griechenland entzündet worden. Seit dem 1. November wird es die verbleibenden 100 Tage bis zur Eröffnungsfeier durch das Gastgeberland der 23. Olympischen Winterspiele getragen. 

IOC-Präsident Thomas Bach hatte sich zuletzt mehrfach zurückhaltend bezüglich einer Aufnahme von eSports ins olympische Programm geäußert.

teilentwitternE-MailKommentare