vergrößernverkleinern
Der NHL-Verband möchte sich im kommenden Jahr stärker mit eSports auseinandersetzen
Der NHL-Verband möchte sich im kommenden Jahr stärker mit eSports auseinandersetzen © EA Sports
teilenE-MailKommentare

In einem Interview sprach NHL Commissioner Gary Bettman über mögliche Expansionspläne in den Bereich des eSports. Unter anderem sollen alle NHL-Teams mitmachen.

Es ist ein ambitioniertes Unterfangen, das die NHL für das kommende Jahr vorhat. In einem Interview mit ESPN sprach Bettman über Pläne, wie er mit dem weltbekannten Hockey-Verband und dessen Teams den Bereich eSports erschließen kann.

Im Gegensatz zur NBA soll es jedoch keine eigene Liga geben, wie es in Zusammenarbeit mit NBA2K geschehen ist. Stattdessen ist geplant, dass sich die Teams mit dem Sport an sich auseinandersetzen. "Wir wollen eSports dazu nutzen mehr Interesse und eine größere Verbindung zu unserem Spiel durch das Hockey-Videospiel aufzubauen.", so Bettman.

Generelles Interesse

Bereits im laufenden Jahr konnte die NHL mit einem bislang einmaligen eSports-Event ein wenig "kompetitive Gaming-Luft" schnuppern. Im Zuge der NHL Gaming World Championship traten mehrere Spieler aus den unterschiedlichsten Nationen gegeneinander an. Gespielt wurde dabei im klassischen "Eins gegen Eins" in der Hockey-Simulation NHL 18 von EA Sports. Der Preispool hierbei betrug 100.000 US-Dollar.

Laut NHL Vice President of Business Development Chris Golier nutzte der Verband das Turnier als Testlauf. Die Hockeyliga möchte sich nicht kopflos in eine Sache stürzen, wie er ESPN verriet. Dennoch zeigt sich die NHL zuversichtlich, dass sich im kommenden Jahr alle Teams mit dem Thema auseinandersetzen werden - auch ohne die Schaffung einer eigenen eSports-Liga.

-----

Weitere eSports-News:

eSports für Menschen mit Behinderung

Call of Duty: Black Ops 4 mit kleinerem Battle-Royal-Modus

-----

Kleiden wie die eSports-Stars:

SPORT1 eSPORTS Shop

Nächste Artikel
previous article imagenext article image