vergrößernverkleinern
Devin Booker ist bekannt als passionierter Gamer, der seine Zeit abseits der NBA-Courts am liebsten vor der Konsole verbringt.
Devin Booker ist bekannt als passionierter Gamer, der seine Zeit abseits der NBA-Courts am liebsten vor der Konsole verbringt. © Sport1
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Die Absage-Welle aufgrund von COVID-19 trifft (e)Sport-Events und den kommerziellen Sport gleichermaßen. NBA-Star Devin Booker erfährt vom NBA-Abbruch live beim Zocken.

Wegen dem sich weiter rasant ausbreitenden Coronavirus, wird nun auch die NBA gestoppt. Dies gab die Liga am frühen Morgen deutscher Zeit bekannt. 

Nachdem All-Star-Center Rudy Gobert Mittwoch-Abend positiv auf das Virus getestet wurde, sah sich die NBA gezwungen diesen Schritt nun durchzuführen.

Auf Twitter finden sich unzählige Reaktionen: Bekannte Spieler wie Rookie-Phänomen Ja Morant oder der dreimalige Sixth Man of the Year Jamal Crawford zeigten sich geschockt und ungläubig.

Anzeige

Auch LeBron James äußerte sich: "Mann, wir canceln Sportveranstaltungen, die Schule, die Arbeit, ... Was wir wirklich absagen müssen, ist das Jahr 2020! Verdammt, es waren drei harte Monate. Gott segne euch und bleibt gesund."

Booker-Reaktion live auf Twitch

Welche Auswirkungen die Nachricht tatsächlich auf die Spieler hatte, konnte man vor allem bei Suns-Star Devin Booker beobachten. Dieser erfuhr von der Absage, während er live auf der Streaming-Plattform Twitch den neuen Battle-Royal-Modus von Activisions Call of Duty: Warzone streamte. 

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Während er zusammen mit dem Streamer "Cloakzy" und dem 100-Thieves-Gründer "Nadeshot" spielte, wurde Booker mitgeteilt, dass die Saison ausgesetzt worden sei. Booker schien dies erst überhört zu haben, als er sagte, dass dies eine Möglichkeit sei. Als der All-Star der Phoenix Suns dann endlich verstanden hatte, dass nun tatsächlich bereits Berichte über eine Unterbrechung der Liga aufgetaucht waren, reagierte er entsprechend ungläubig.

"What the f**k, Bro?! No Way! What the f**k is going on, Bro?!" war das Einzige, das Booker äußern konnte. 

Für den Rest des Clips blieb der Suns-Guard still.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image