vergrößernverkleinern
Byron "Reckful" Bernstein wurde nur 31 Jahre alt
Byron "Reckful" Bernstein wurde nur 31 Jahre alt © Byron Bernstein
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Streamer gehörte zu den Stars des WoW-eSports und hatte eine riesige Fanbase auf Twitch. In diesem Jahr sollte sein eigenes Spiel "Everland" erscheinen.

Am 02. Juli machte Byron "Reckful" Bernstein mit seltsam anmutenden Tweets auf sich aufmerksam, darunter auch ein Heiratsantrag an seine Freundin Rebecca "Becca" Cho, die derzeit ebenfalls Streamerin ist und professionell Teamfight Tactics spielt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Widerliche Antworten

Der ehemalige World of Warcraft Profi belegte unter anderem den ersten Platz bei der MLG Washington DC 2010. Unter seinen letzten Tweets fanden sich zahlreiche missbilligende Kommentare wieder, die seine selbstzerstörerischen Aussagen ins Lächerliche zogen oder ihn gar "ermutigten". 

Nur wenige Stunden später war Reckful bereits tot. Dies bestätigten Mitbewohner und seine Ex-Freundin, die unter dem Nickname BlueGoesMew bekannt ist. Byron "Reckful" Bernstein wurde nur 31 Jahre alt.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Sie und weitere Menschen aus dem näheren Umfeld von Reckful gaben an, dass es sich bei der Todesursache um Suizid handle. Offizielle Details sind bislang nicht bekannt. 

Über den World-of-Warcraft-Account teilte Blizzard sein Beileid mit und betrauert den Verlust eines der "erinnerungswürdigsten WoW-Spielern aller Zeiten". In dem MMORPG fanden sich noch am Abend unzählige Spieler zusammen, um Byron die letzte Ehre zu erweisen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Außerdem fordert die Community lautstark nach einer Verewigung im Spiel selbst. 

---------------------------------------

Du benötigst seelische Unterstützung oder hast Suizidgedanken? Du bist nicht allein! Wende dich an die Telefonseelsorge unter 0800/1110111 oder suche online Kontakt unter www.telefonseelsorge.de - Weitere Kontakte findest du hier.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image