vergrößernverkleinern
© ESL - Helena Kristiansson
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Erneut ist mousesports in der Gruppenphase eines Majors in CS:GO ausgeschieden. Für CS:GO-Caster Knochen ist das größte Problem vor allem der Kopf.

Trotz einer guten Leistung zum Auftakt gegen den späteren Sieger Luminosity Gaming konnten sich die Mäuse nur knapp gegen FlipSid3 Tactics durchsetzen, ehe die Ninjas in Pyjamas den Traum vom Viertelfinale beendeten.

Gut, aber nicht gut genug

Gegen die Top-Teams der Szene präsentierte sich mousesports zuletzt in Katowice und auch bei der MLG in Columbus fast ebenbürtig. Unterm Strich stehen ein 14:16 sowie 13:16 gegen Luminosity Gaming und ein 17:19 gegen Fnatic.

In der ESL Pro League gelang es den Mäusen sogar, Fnatic eine Map abzunehmen. Trotz dieser vielversprechenden Ergebnisse reichte es erneut nicht. Matthias "Knochen" Remmert, der bekannteste deutsche Counter-Strike-Kommentator, hat eine eigene Theorie, woran es gehapert hat.

Anzeige

Für ihn ist das größte Problem ein psychisches: "Ich glaube die Spieler von mousesports haben ein Kopf-Problem, was man vor allem auf der letzten Map gegen NiP gemerkt hat. Sie haben wieder angefangen, shaky zu werden und nicht über das Match nachzudenken, sondern darüber, was passiert, falls sie die Play-Offs erreichen oder falls dies nicht gelingen sollte."

Knochen erkennt gute Entwicklungen

Dabei war bei weitem nicht alles schlecht, was das Team in Columbus gezeigt hat: "Sie haben auf jeden Fall sehr starke Leistungen gezeigt. Allen voran gegen den späteren Sieger Luminosity Gaming auf deren Home-Map Mirage", so Knochen.

Im Anschluss triumphierte mousesports im längsten Spiel des Turniers mit 31:28 über FlipSid3 Tactics. In dieser Partie gefiel dem Counter-Strike-Veteranen vor allem der Kampfgeist der Spieler: "Sie waren in einem krassen Rückstand, haben sich aber ins Spiel zurückgekämpft und es über die Overtimes entschieden."

Cobblestone gegen NiP

Im entscheidenden Best-of-Three gegen die Ninjas in Pyjamas wunderten sich viele Zuschauer und Experten über Cobblestone, die Map-Wahl von mousesports. So auch Knochen: "Dust 2 hätte man mouz eher zugetraut. Da hätten sie, glaube ich, sehr gute Chancen gehabt. Cobblestone lief auch dann nicht wirklich gut."

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Er vermutet, dass die Spieler aufgrund des Comebacks gegen FlipSid3 Tactics diese Map gegen NiP wählten: "Die einzige Erklärung, die mir in den Sinn kommt, ist diese: Sie dachten, dass selbst, wenn sie wieder in Rückstand geraten würden, sie die Partie, nach dem Comeback gegen FlipSid3 am Vortag, noch drehen könnten."

DH Malmö steht an

Viel Zeit bleibt nicht, um die Probleme anzugehen, denn am kommenden Dienstag beginnen die DreamHack Masters in Malmö. mousesports trifft zum Auftakt auf Team Liquid und hat zudem erneut Major-Sieger Luminosity Gaming in der Gruppe.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Knochen zeigt sich im Vorfeld optimistisch, dass der deutsche Vertreter die Gruppenphase meistern wird: "Da beide Events so nah beieinander liegen, wird die Major-Vorbereitung auch für die DreamHack genutzt werden. Der Druck ist aber raus, sodass sie nun auf jeden Fall befreiter aufspielen können, ohne über irgendetwas nachzudenken."

Der deutsche Caster fügt hinzu: "Natürlich wird auch da wieder darauf geschaut werden, wie das Team abschneidet, aber ich denke schon, dass sie aus der Gruppenphase herauskommen werden. Ein Sieg gegen Team Liquid sollte drin sein."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image