vergrößernverkleinern
© ESL - Joe Brady
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Columbus - Luminosity Gaming ist der neue Major-Sieger in CS:GO. Die Brasilianer zeigten sich gegen Natus Vincere in bestechender Form und siegten mit 2:0.

Erstmals in der Geschichte von Counter-Strike: Global Offensive hat damit ein südamerikanisches Team einen großen internationalen Titel geholt.

Brasilianische Comeback-Könige

Dabei ging das europäische Natus Vincere als Favorit ins Endspiel. Das Lineup um den Slowaken GuardiaN, der keinen guten Tag erwischte, verlor bis zum Finale keine Map und dominierte die meisten Gegner nach Belieben.

Luminosity hingegen tat sich im Halbfinale gegen Team Liquid äußerst schwer und gewann dieses nur dank zwei unglaublicher Comebacks in der Overtime. Dass das Finale noch einmal eine eigene Geschichte ist, zeigten die Südamerikaner eindrucksvoll.

Anzeige

Auf der eigenen Map Mirage lag Luminosity vor dem Wechsel mit 4:11 hinten, schaffte es dann aber in die Overtime. Diese entschieden Team-Captain FalleN und seine Mitspieler für sich.

FalleN verewigt sich

Nach dem Comeback der Brasilianer schien Natus Vincere mental am Ende zu sein. Auf Overpass, das das europäische Lineup gewählt hatte, führte Luminosity rasch mit 7:0 und legte damit den Grundstein für den großen Titel.

Insbesondere Anführer FalleN brachte die Zuschauer und Experten immer wieder zum Staunen und stach seinen direkten Gegenspieler GuardiaN, der vermeintlich mit einer Sehnenscheidenentzündung nach Columbus reiste, deutlich aus.

13:2 lag LG vor dem Wechsel in Front und FalleN führte das Scoreboard mit einer unglaublichen Statistik von 19 Frags und nur drei Deaths an. Die Brasilianer entschieden die Pistol-Round und wenige Minuten später das Endspiel für sich.

Zweite verpasste Major-Chance

Für Natus Vincere war es das zweite verlorene Major-Finale in Folge. Nach dem Aus von Fnatic und den bärenstarken Leistungen bis zum Endspiel war das Lineup der ukrainischen Organisation als großer Favorit gehandelt worden.

© ESL - Joe Brady

Für viele Experten war es die beste Chance, die Na'Vi je hatte, weswegen die Niederlage gegen Luminosity Gaming noch bitterer ist. Trotzdem dürfen sich GuardiaN und Co. über 150.000 US-Dollar freuen, während die Brasilianer mit einer halben Million US-Dollar nach Hause fahren werden.

LGs Captain FalleN erklärte nach dem Finale emotional: "Für uns ist ein Traum wahr geworden. Wir haben so hart gearbeitet, um dieses Ziel zu erreichen." Nach mehreren Halbfinal- und Finalteilnahmen in den letzten Monaten ist der Triumph bei der MLG Columbus der erste große Titelgewinn für den 24-Jährigen und sein Team.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image