vergrößernverkleinern
© Gfinity
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

mousesports-Star Tomáš "oskar" Šťastný wechselt auf eigenen Wunsch auf die Bank. Johannes "nex" Maget springt für ihn ein.

Seit gut einem Monat gehört oskar nun zu dem aktiven Lineup von mousesports und sein Mitwirken bedeutete für das Berliner Team einen regelrechten Aufwind

Mit dem tschechischen Ausnahmetalent erreichte das Lineup der deutschen Organisation den zweiten Platz beim Gfinity CS:GO Invitational. In der ESL Pro League befindet sich das Quintett derzeit im soliden Mittelfeld und verbuchte Siege gegen einige der Favoriten.

Dieser Aufwärtstrend könnte nun notgedrungen gestört werden, denn oskar wird wieder durch nex ersetzt.

Anzeige

Private Probleme

Gegenüber SPORT1 erklärt das mousesports-Management die Situation: 

"Tomas hat einige private Dinge, die ihn momentan zu sehr belasten. Er kann sich vorerst nicht auf professionelles CS:GO konzentrieren und wünscht sich Zeit für sich und seine Familie."

"Oskar hat sich schnell als Leistungsträger bei uns etabliert und gerade im Endspurt der Pro League schmerzt sein Fehlen natürlich sehr. Wir haben seinem Wunsch nach einer Auszeit aber entsprochen und werden im Kampf um die Pro League Playoffs vorerst mit Johannes 'nex' Maget antreten."

Wichtige Partien stehen aus

In dieser Woche wird mousesports in der ESL Pro League auf Virtus.pro und Heroic treffen. Es sind entscheidende Partien im Kampf um die Playoff-Teilnahme.

mousesports belegt mit zehn Siegen und sechs Niederlagen momentan den achten Platz der Tabelle. Die Top sechs qualifiziert sich für das Offline-Finale in Brasilien.

Auf Virtus.pro trifft das deutsche Team am Dienstag um 21:20 Uhr, auf Heroic am Mittwoch zur gleichen Zeit.

Kommende Woche trifft mouz zudem auf HellRaisers und Astralis.

Am Horizont liegen für mousesports auch wichtige Offline-Turniere. Das Team konnte sich einen Platz bei den Intel Extreme Masters in Oakland und bei der ELEAGUE sichern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image