vergrößernverkleinern
© ESL Twitter
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

New York City - Am vergangenen Wochenende gewann NaVi das hochkarätige Turnier ESL One New York. Die entscheidenden Faktoren ihres Sieges in der Analyse.

Von Matthias Holländer

Natus Vincere hat das ESL One New York gewonnen. Nicht nur haben sie in der Gruppenphase im Swiss-Format bereits gegen die besten Teams triumphiert, auch ihr Lauf durch die Playoffs hat beeindruckt.

Der Durchbruch für s1mple

Das junge ukrainische Megatalent s1mple hat sich entwickelt, er ist gereift, gewachsen und ist mit NaVis Sieg in New York endgültig als Superstar im CS:GO-Olymp angekommen.

Anzeige

Seine individuelle Performance stellte alle anderen Spieler in den Schatten und war einer der Schlüssel zum Sieg.

Mit hybridem Spiel, als Rifle oder mit der zweiten AWP, hatte s1mple massiven Einfluss auf die Spiele seines Teams.

Bekannt für seinen überwältigenden Spielstil, ist der junge Ukrainer in der Vergangenheit leider mehrfach mit Fehlverhalten auf beispielsweise Twitter aufgefallen.

Mit dem Wechsel zu seinem Traumteam hat s1mple allen Anschein nach aber die nötige Disziplin entwickelt, die von einem professionellen Spieler erwartet wird.

In der Vergangenheit waren seine Probleme allerdings auch häufig mit Niederlagen verbunden, eine Bestätigung seiner persönlichen Besserung steht also noch aus.

Coaching-Rückschlag mit Bravour gemeistert

Nachdem Valve verkündet hatte, dass Coaches bei den Major-Turnieren nicht mehr mit ihrem Team kommunizieren können, war für Experten NaVi eines der Teams, welche die Änderung am meisten trifft.

Man konnte seitdem ihren Coach Sergey "starix" Ischuk nicht mehr als Ingame-Leader, die tonangebende Rolle im Spiel, nutzen.

Seit der Verpflichtung von s1mple hatte Denis "seized" Kostin übernommen und das ESL One NY war sein erstes Turnier als Ingame-Leader für NaVi. Er tritt in große Fußstapfen, nachdem das Team jahrelang von legendären Spielern wie Zeus und starix geführt wurde.

Mit dem Sieg bei der ESL One NY hatte seized offensichtlich einen gelungenen Einstand. Viele schreiben den Sieg in New York überwiegend Superstar s1mple zu, was die hervorragende Leistung von GuardiaN & Co und vor allem die Führung von seized nicht würdigt. Insbesondere da das Ergebnis beim kürzlichen Starladder Event ohne seizeds Führung eher mäßig ausfiel.

Mappool der Champions

Von Natus Vinceres Vetos ist relativ klar ersichtlich, dass sie Cache überhaupt nicht spielen. Die zweite Map auf der Liste ist Cobblestone, welche sie gegen nahezu jeden Gegner vermeiden.

Sowohl im Best-of-Three gegen Liquid als auch im Finale gegen Virtus.pro kam es zu Cobblestone und NaVi unterlag beide Male deutlich.

Auffällig ist ihre Stärke auf den guten Maps der Topteams. Die Jungs im gelben Trikot haben mit Mirage und Train zwei Maps, welche sowohl Virtus.pro als auch Team Liquid und SK Gaming sehr gerne spielen. NaVi ist ihnen dort allerdings überlegen.

Kombiniert mit der allgemeinen Abneigung gegenüber Nuke, passt NaVis Mappool gegen die konkurrierenden Teams wie die Faust aufs Auge. Kaum ein Gegner kann im Veto gegen NaVi in einem Best-of-Three mehr als eine gute Map für sich ergattern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image