vergrößernverkleinern
© ESL - Adela Sznajder
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Moskau - NiP und Fnatic wollen zurück an die Spitze der Weltrangliste. Mit der EPICENTER-LAN in Moskau könnten sie SK Gaming vom Thron verdrängen.

Von Mike Koch

Bei der EPICENTER-LAN in Moskau treten die besten Teams der Welt gegeneinander an, um die Krone unter sich auszuspielen. 

Auch die beiden schwedischen Squads Fnatic und Ninjas in Pyjamas wollen ihre eSports-Nation wieder zum Jubeln bringen und das Rennen um das Preisgeld von 500.000 US-Dollar gewinnen.

Anzeige

Der Maikelele-Faktor zum Sieg

Der NiP-Stammspieler Pyth laboriert seit einiger Zeit an einer Handverletzung und wird dieses Jahr nicht mehr im schwarz-goldenen Dress auflaufen. 

Mit Maikelele holte sich das Team rund um GeT_RiGhT einen altbekannten Stand-In ins Boot, der schon Erfahrungen bei der Organisation sammeln konnte - und auch gleich für einen ersten Erfolg sorgte.

NiP wirkte auf der StarLadder in Kiew frischer und innovativer als die letzten Monate. Der Einfluss des jungen Schweden war unverkennbar. 

© DreamHack - Adela Sznajder

Nachdem NiP monatelang nur die Nummer zwei in Schweden war, besteht nun die Chance sich auf der EPICENTER von Fnatic abzusetzen. 

Fnatic will wieder an die Spitze

Begünstigt ist dieser Machtwechsel in Schweden durch einen großen Umbruch innerhalb des Traditionsteams Fnatic - immerhin haben drei Stamm-Spieler die Zelte bei der Organisation abgebrochen und sind zu GODSENT gewechselt.

Einzig olofmeister und dennis sind Fnatic treu geblieben und haben sich drei talentierte schwedische Spieler ins Team geholt, um einen Neustart zu versuchen.

Auf der ESL One New York feierten sie ihr Debüt mit dem neuen Lineup, wirkten aber noch sichtlich schwächer als die anderen Star-Ensemble.

Olof und Co. vor schwerer Aufgabe

Leichter wird es ihnen auf der EPICENTER-LAN auch nicht gemacht. Mit Virtus.pro und SK Gaming hat Fnatic absolute Star-Aufgebote als Gegner, die keinen Halt vor der Findungsphase der Schweden machen werden.

Es muss also eine enorme Leistungssteigerung her, um wieder an die alten Leistungen anzuknüpfen und das auch von olofmeister. Nach seiner Verletzung konnte der schwedische Superstar noch nicht zur Hochform zurückfinden.

Für NiP hingegen sieht es besser aus: Mit G2 und Na'Vi sind zwar zwei große Brocken in der Gruppe, denen begegnen die Schweden rund um GeT_RiGhT aber auf Augenhöhe.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image