vergrößernverkleinern
© ESL - Helena Kristiansson
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Moskau - Mit zwei Major-Titeln im Gepäck geht SK Gaming als großer Favorit ins Rennen um 500.000 US-Dollar, aber auch Na'Vi macht sich große Hoffnungen.

Von Mike Koch

Obwohl das nächste Major erst im Januar 2017 stattfindet, reißt der Strom an Mega-Events nicht ab. Nach der ESL One New York wartet in Moskau die nächste Aufgabe auf die Top-Teams.

EPICENTER veranstaltet erstmals ein Turnier in CS:GO, nachdem sie bisher eher durch Dota 2-Events bekannt geworden sind.

Anzeige

SK will die Nummer eins bleiben

Das Jahr 2016 steht ganz im Zeichen der Brasilianer von SK Gaming. Mit zwei Major-Titeln sind sie der klare Favorit in jedem Turnier und stehen an Platz eins der Weltrangliste.

Nach der Verletzung von fer musste das brasilianische Staraufgebot, jedoch kleine Rückschläge in der ESL Pro League hinnehmen.

Erst nachdem der Profi-Spieler zurück ins Lineup kehrte, fand SK Gaming wieder in die Erfolgsspur und will nun in Moskau den nächsten großen Titel des Jahres abstauben.

© ESL - Helena Kristiansson

Auf der ESL One New York mussten FalleN und Co. noch im Halbfinale eine harte Niederlage gegen Virtus.pro hinnehmen – jetzt wollen sie Revanche.

Na'Vi will die Siegesserie fortsetzen

Im Gegensatz zu SK Gaming hatte das ukrainische Powerhaus Natus Vincere die passende Antwort auf die sichtlich übermüdeten Polen von VP.

Die lange Durststrecke hatte endlich ein Ende! In New York brach GuardiaN förmlich in Tränen aus, als er den Sieg realisierte – ein hartes Jahr findet seinen glücklichen Höhepunkt für den Star-Spieler.

Mit dem Sieg über Virtus.pro ist Na'Vi wieder klarer Mitfavorit und will auch in Moskau voll angreifen, um SK Gaming vom nächsten Titel abzuhalten. Immerhin könnte es die perfekte Chance sein, um im Ranking an den Brasilianern vorbeizuziehen.

Stolpersteine in der Gruppenphase?

Ein Selbstläufer wird es für die beiden Top-Favoriten aber nicht, da die EPICENTER mit Spitzenteams besetzt ist. Schon in der Gruppenphase wird das ein oder andere Top-Team unvermeidlich die Segel streichen müssen. 

Während Na'Vi in der Gruppenphase mit G2 Esports und Ninjas in Pyjamas zwei weitere Top-Kaliber in der Gruppe hat, wird SK Gaming es mit Fnatic und Virtus.pro zu tun bekommen - keine leichten Aufgaben für die Stars.

Nach den Leistungen der letzten Monate wäre es aber trotzdem eine Überraschung, wenn die Ukrainer und Brasilianer rund um Starspieler wie FalleN, GuardiaN, coldzera und s1mple nicht in die Playoffs einziehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image