vergrößernverkleinern
© DreamHack - Adela Sznajder
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im zweiten Match der ESL Pro League Finals konnte sich das Berliner Team mousesports gegen das amerikanische Lineup von OpTic Gaming durchsetzen.

Von Danny Singer

Es scheinen die Wochen der Mäuse zu sein. Erst konnten die Jungs rund um NiKo mit zwei Siegen über Immortals und Cloud9 die Playoffs der ELEAGUE erreichen und nun läuft es auch auf den Finals der ESL Pro League.

Ein Sieg fehlt noch

Bereits am Mittwoch konnte sich mousesports einen wichtigen Sieg im Eröffnungsspiel gegen Team Liquid sichern. Heute trafen Spiidi und Co. auf OpTic Gaming, die ebenfalls gegen Liquid siegreich waren und das deutlich mit 16:2.

Anzeige

Gespielt wurde Cache, eine starke Map der Mäuse. Nach der gewonnen Pistolenrunde der Mäuse folgte die nie enden wollende Gesichte. mousesports verlor die Anti-Eco und gab somit unnötig Runden ab.  

Trotzdem schaffte mousesports es, am Ende mit 16:10 das Match für sich zu entscheiden und somit die Ausgangslage noch weiter zu verbessern. Die Deutschen brauchen nun nur noch ein Sieg, um sicher in die Playoffs einzuziehen, doch selbst die beiden bereits erreichten Siege könnten schon reichen.

Es bleibt spannend in Gruppe B

Vier Teams sind nach dem zweiten Spieltag punktgleich auf den vorderen Rängen, doch nur drei können weiterkommen. Dementsprechend spannend wird es am letzten Tag der Gruppenphase, an dem die Spiele parallel zueinander ausgetragen werden.

SK Gaming konnte sich am zweiten Tag mit zwei Siegen über FaZe und Cloud9 zurück ins Turnier kämpfen. Dignitas musste hingegen eine Niederlage gegen Karrigan und Co. in Kauf nehmen und bleibt dadurch ebenfalls bei zwei Siegen. Auch NiP und Cloud9 haben zwei Siege auf dem Konto.

Der deutsch-amerikanische Mix von NRG eSports ist jedoch weiterhin sieglos. tabseN und Co. verspielten eine 13:6 Führung und verloren am Ende mit 14:16 gegen die Ninjas.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image